Schornsteintuning

Ein funktionierender Schornstein ist das A und O für sicheres Heizen. Doch dafür ist der richtige Rauchabzug nötig. Dieser kann durch viele Faktoren gestört werden, aber für jedes Zug-Problem gibt es auch die passende Lösung: Schornsteintuning. Dabei handelt es sich um verschiedene Aufsätze, die den Zug des Schornsteins positiv beeinflussen bzw. den Schornstein vor Witterungseinflüssen schützen.
Je nach Problematik bieten wir den richtigen Schornsteinaufsatz.

Es regnet hinein? - Wählen Sie eine Regenhaube.

Der Schornstein muss verlägert werden? - Wir haben die passenden Schornsteinverlängerungen.

Fallwinde drücken auf den Kamin? - Lenken Sie ihn mit einem Zugverstärker um.

Es wird ein stets gleicher Kaminzug benötigt? - Dann sehen Sie sich bei den Rauchsaugern um..

>> mehr erfahren

TOP ARTIKEL


Tipp vom Experten

Unser Tipp, wenn ein natürlicher Kaminzug im Schornstein nicht richtig funktioniert ist, ein selbstdrehender Schornsteinaufsatz, der diesen Effekt neutralisiert. Diese Ventilatoren werden direkt vom Wind angetrieben. Die Ventilatoren arbeiten schon bei geringen Windgeschwindigkeiten und werden von der Windrichtung nicht beeinflusst. Durch die Rotation wird in dem Schornstein, auf dem der Ventilator montiert ist, ein Unterdruck erzeugt und das Abgas abgeführt.

Paul Rau
Vertriebsmitarbeiter
09191-320610

WEITERE THEMENWELTEN

Schornsteinaufsätze zum Schutz vor Witterung

Regenhauben verhindern, dass Feuchtigkeit in Form von Regen oder Schnee in den Schornstein gelangt. Die immer niedriger werdenden Abgastemperaturen lassen den Schornstein schlechter trocknen, sodass dauerhaft Feuchtigkeit zurückbleibt und Versottung die unangenehme Folge sein kann. Regenhauben schützen aber auch vor Fallwinden, die den Zug behindern. Ob flach wie die Meidinger Scheibe oder geschwungen wie die Napoleonhaube, verschiedene Formen und Materialien geben Ihnen eine große Auswahlmöglichkeit. Aufklappbare Modelle sind dabei am praktischsten. Mit etwas handwerklichem Geschick können Sie die Regenhaube sogar selbst anbringen.

Vor allem bei der Sanierung des Daches oder bei der Installation eines neuen Kamins/Kaminofens kann der Schornstein plötzlich zu kurz sein und nicht mehr genug Unterdruck für den ordentlichen Rauchabzug aufbauen. Um dieses Problem zu lösen, bietet sich eine Schornsteinverlängerung an, die kostengünstig und einfach zu montieren ist. Beachten Sie, dass Länge und Querschnitt der Schornsteinverlängerung genau auf den Schornstein abgestimmt sein müssen, damit ein Rückstau der Rauchgase verhindert werden kann. In Form und Farbe sind die Schornsteinverlängerungen sehr flexibel, sodass Sie auf jeden Fall eine passende Variante finden.
Rauchsauger und Zugverstärker werden im Unterschied zu den eben genannten Möglichkeiten des Schornsteintunings elektrisch betrieben und sind die Alternative zur Schornsteinverlängerung. Wird der Zug im Schornstein durch Mehrfachbelegung oder ungünstige Witterungsbedingungen gestört, sorgen Rauchsauger und Zugverstärker für eine Erhöhung des Unterdrucks. Hierbei saugt ein Ventilator die Rauchgase regelrecht ab. Ist der Schornstein nicht in Benutzung, steht der Ventilator still, denn er kommt nur bei Bedarf zum Einsatz. Das Ein- und Abschalten muss vom Hausbewohner besorgt werden. Die Rauchsauger, die wir Ihnen anbieten, bringen eine 12-Stufen-Regelung mit, die immer manuell bedient werden muss. Viele Modelle lassen sich seitlich abkippen, damit der Schornsteinfeger ohne großen Mehraufwand seine Arbeit verrichten kann.

Lassen Sie sich bei der Anschaffung ausführlich beraten, denn die Leistungsklasse des Zugverstärkers und Rauchsaugers muss auf die Feuerstätte abgestimmt sein. Die Montage sollten Sie lieber einem Fachmann überlassen.