Wasserführender Kamineinsatz

Artikelübersicht Wasserführender Kamineinsatz: 91

Mit einem wasserführenden Kamineinsatz schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie heizen nicht nur den Raum auf, in dem der Kamin aktuell steht, sondern verteilen die Wärme auch über mehrere Räume hinweg über das Heizungssystem. Ein wasserführender Kaminofeneinsatz ist somit das ideale Mittel für alle, die das Maximum an Effizienz aus dem Kaminofen holen möchten.

Kamineinsatz wasserführend: Was versteht man darunter?

Ganz einfach: In diesem Kamineinsatz befindet sich ein Wärmetauscher. Hitze, die im Brennraum entsteht, wird vom im Wärmetauscher vorhandenen Wasser aufgenommen, in das Heizsystem eingespeist und so im gesamten Haus verteilt. Wie viele Räume sich damit aufwärmen lassen, hängt davon ab, wie viel Leistung ein wasserführender Kamineinsatz bringt. Die Wärmeenergie, die bei diesem Prozess entsteht, lässt sich durch Pufferspeicher auch über einen längeren Zeitraum halten.

Was Sie genau mit der Wärme machen, bleibt Ihnen überlassen. Sie können einen wasserführenden Kaminofeneinsatz beispielsweise nutzen, um Trink- oder Brauchwasser zu erhitzen, in anderen Räumen die klassische Heizung zu ersetzen und mehr. Auch Kombinationen mit erneuerbaren Energiequellen wie Solarthermieanlagen sind möglich. Als Bonus gibt es noch die typischen Vorteile von Kamineinsätzen - also individuelle Optik durch eine Verkleidung nach Ihrem Geschmack.

wasserführender Kamineinsatz Focolare von La Nordica

Ein wasserführender Kamineinsatz sorgt für günstige Wärme

Mit einem wassergeführten Kamineinsatz können Sie sich eines ökonomisch und ökologisch wertvollen Heizerlebnisses sicher sein. Sie werden nicht nur in den Genuss von einem prasselndem Kaminfeuer, sondern zugleich auch einer günstigen Heizungsunterstützung für Ihr gesamtes Haus kommen. Denn ein großer Vorteil von wasserführenden Kamineinsätzen ist, dass Sie recht effizient und preiswert Wärmeenergie erzeugen:

  • Mit Ihrem Brennmaterial versorgen Sie gleich mehrere Räume. Die überschüssige Wärme können Sie über Ihr Heizsystem ganz einfach in andere Räume verteilen.
  • Die Kombination mit anderen Energieerzeugern (z.B. Solarthermie) eröffnet weitere Möglichkeiten, sich von örtlichen Energieversorgern unabhängig zu machen.
  • Sie bekommen die Wärmeenergie dort, wo sie benötigt wird - um heiß zu duschen oder auch damit zu kochen. Mit einem wasserführenden Kamineinsatz bestimmen Sie, wohin das Geld wandert.

Sie sehen: Ein wasserführender Kamineinsatz kann auch Ihre Kosten deutlich senken, ohne dass Sie sich gleichzeitig Nachteile ins Haus holen. Wenn Sie mit dem Preis für das Heizen schon länger nicht mehr einverstanden sind, sind diese Produkte eine gute Alternative.

Wie finden Sie den richtigen Kamineinsatz?

Ein Kaminkauf will gut überlegt sein. Schließlich möchten Sie noch viele Jahre Ihre Freude daran haben. Damit Sie den perfekten Kamineinsatz mit Wassertasche für Ihr Zuhause finden, sollten Sie sich vor dem Kauf unbedingt die folgenden Fragen beantworten:

  1. Wie viel kW-Leistung benötigen Sie zum einen auf der Luft- und zum anderen auf der Wasserseite? Gerne beraten Sie unsere kompetenten Mitarbeiter zu diesem Thema.
  2. Wie groß muss der Kamineinsatz sein? Sie brauchen nicht nur genügend Platz für den wasserführenden Kamineinsatz, sondern müssen auch 30 bis 50 Zentimeter Sicherheitsabstand zu brennbaren Materialien einhalten.
  3. Wie sollte die Form des wassergeführten Kamineinsatzes aussehen? Möchten Sie einen Tunnel- oder doch lieber einen Drei-Seiten-Panoramakamin? Darüber hinaus gibt es neben den eckigen Scheiben auch runde und gebogene Formen.
  4. Auch die Frage nach der Beschickung kann ausschlaggebend für die Wahl des richtigen Einsatzes sein. Möchten Sie den Brennstoff von Vorne oder Hinten (Front- vs. Hinterlader) nachfüllen können.

Achten Sie beim Kauf auf wasserseitige und luftseitige Leistung

Die Nennwärmeleistung wird Ihnen in kW angegeben - aber bei wassergeführten Einsätzen müssen Sie zwischen wasserseitiger und luftseitiger Leistung unterscheiden.

Was beschreibt die luftseitige Leistung?

Die luftseitige Leistung beschreibt die Wärmeenergie, die vom wasserführenden Heizeinsatz an die Luft des Aufstellraums abgegeben wird. Diese Größe bestimmt auch, für welchen Einsatz Sie sich entscheiden sollten. Denn sie ist abhängig von der Größe der zu beheizenden Fläche. Generell gilt: Sie benötigen bei einem mäßig isolierten Haus etwa 0,1 kW je Quadratmeter zu beheizender Fläche. Möchten Sie also Ihr 50 m² großes Wohn-Esszimmer mit dem Kamineinsatz heizen, benötigen Sie in etwa 5 kW luftseitige Leistung.

Was beschreibt die wasserseitige Leistung?

Die wasserseitige Leistung eines wasserführenden Kamineinsatzes beschreibt, wie viel thermische Energie über das Wasser in den Pufferspeicher bzw. die Heizanlage abgegeben wird. Je höher die wasserseitige Leistung ist, umso mehr können Hausbesitzer Ihre Heizanlage entlasten und so Heizkosten sparen. Dabei sollten Sie allerdings darauf achten, dass der Pufferspeicher auch ausreichend groß dimensioniert ist, um die ganze Wärmeenergie so lange zu speichern bis sie gebraucht wird.


Hochschiebbare vs. schwenkbare Brennraumtür

Um Brennmaterial in Ihren wasserführenden Kamineinsatz zu bekommen, müssen Sie die Tür zum Brennraum öffnen - wahlweise als Schwenktür oder als hochschiebbares Modell. Ein wenig ist dies Geschmackssache, da die Tür natürlich keinen Einfluss auf die Funktion des Kamins hat. Es gibt aber auch handfeste Vor- und Nachteile:

  • Eine hochschiebbare Tür braucht direkt vor dem Ofen weniger Platz. Das kann abhängig vom Aufstellungsort bequem sein.
  • Türen zum Hochschieben lassen sich im Innenbereich schwerer reinigen. Eine Tür zum Schwenken können Sie auch an der Innenseite leicht säubern.
  • Türen zum Hochschieben sind oft wartungsärmer, da es kein Scharnier gibt, das eventuell beschädigt werden kann.

Einige handfeste Vor- und Nachteile gibt es also in jedem Fall. Gleichzeitig sollten Sie jedoch auch entscheiden, was Ihnen persönlich besser gefällt - denn Sie werden diese Tür zu Ihrem wasserführenden Kamineinsatz in den kommenden Jahren sehr häufig nutzen.

Wassergeführter Kamineinsatz: Wie sollten Sie ihn verkleiden?

Damit Ihr wasserführender Kamineinsatz nicht gefährlich wird, verwenden Sie für die Verkleidung nur hitzeresistente Materialen wie Platten aus Kalziumsilikat. Außerdem gilt, wie bereits angesprochen, ein Sicherheitsabstand von 30 bis 50 Zentimetern rund um den Kamin. In diesem Bereich dürfen sich keine brennbaren Materialen befinden. Sie müssen eventuell also auch den Fußboden mit einer Kaminbodenplatte schützen, um sich gegen Funkenflug abzusichern.

Davon abgesehen ist die Verkleidung bei einem wasserführenden Kamineinsatz vor allem eine Sache des Designs. Die Faustregel besagt: Erlaubt ist, was Ihnen gefällt. Sie können sich bei dieser Gelegenheit auch gerne unsere Kaminbausätze ansehen. Dort finden Sie Verkleidungen, die zu Ihrem zukünftigen wasserführenden Kamineinsatz passen. Suchen Sie sich einfach ein Modell aus, das sich gut in Ihren Einrichtungsstil integriert. Fehler machen können Sie nicht, da wir ausschließlich Verkleidungen aus feuerfesten Materialien anbieten.

Kachelofeneinsatz wasserführend: Wie wird er angeschlossen?

Zuerst gilt: Sie könnten diese Aufgabe zwar auch selbst erledigen, zwei Dinge stehen Ihnen jedoch im Weg:

  1. Ein System mit Wassertasche ist in seinem Aufbau recht komplex. Sie brauchen also unbedingt ein gewisses Maß an Fachwissen, um hier keine Fehler zu machen.
  2. Die meisten Hersteller verlangen zwingend, dass der Anschluss von geschultem Fachpersonal vorgenommen wird. Ist das nicht der Fall, werden Sie keine Gewährleistung vom Hersteller wahrnehmen können.

Wenn Sie sich dieser Risiken bewusst sind, schließen Sie das Rauchrohr an den Schornstein an. Dieser Anschluss ist nicht ganz unkompliziert, da Sie das Rauchrohr nicht komplett in den Rauchabzug stecken sollten, aber doch weit genug, sodass eine sichere Verankerung im Loch in der Wand gelingt. Der Anschluss ist in der Theorie daher simpel, in der Praxis drohen aber Stolpersteine. Wir raten noch einmal: Holen Sie sich einen Fachmann ins Boot!

Baumaterialien & Installationszubehör online bestellen

Ein wassergeführter Kamineinsatz braucht einige Komponenten, um zu Hause montiert zu werden. Dazu zählen:

  • Verbindungsrohre: Ein wasserführender Kamineinsatz muss schließlich mit dem Schornstein sowie dem Heizsystem im Haus verbunden werden. Damit das klappt, brauchen Sie die passenden Rohre, die es auch in unterschiedlichen Größen bei uns zu kaufen gibt.
  • Die thermische Ablaufsicherung ist fester Bestandteil bei jedem wasserführenden Kamineinsatz. Sie ist für die Öffnung des Wasserkreislaufs notwendig und besteht aus mehreren einzelnen Komponenten. Ohne sie wäre ein permanenter Wärmetausch nicht möglich.
  • Die Rücklaufanhebungsgruppe ist notwendig, um einen wasserführenden Kamineinsatz mit einem Heizungssystem oder auch einem Pufferspeicher zu verbinden. Es handelt sich also um ein Bauteil, auf das Sie nicht verzichten dürfen, wenn Sie mit dem Gerät mehr machen wollen als "nur" zu heizen.

Diese und alle weiteren Komponenten, die für die Nutzung eines solchen Kamins notwendig sind, finden Sie natürlich in unserem wohlsortierten Onlineshop!

Bekannte Marken stehen für Qualität

Ein wasserführender Kamineinsatz ist eine Anschaffung für die nächsten Jahre. Daher sollten Sie nicht versuchen, so günstig wie möglich einzukaufen. Halten Sie sich stattdessen an etablierte Marken, die sich teilweise seit über 100 Jahren im Geschäft befinden und Produkte liefern, die Sie Jahre oder gar Jahrzehnte begleiten werden.

Darunter befinden sich Namen wie:

Mit diesen europaweit bekannten Marken arbeiten wir seit vielen Jahre eng zusammen, um unseren Kunden alles zu liefern, was für den entspannten Kamineinsatz zu Hause notwendig ist. Brauchen Sie eine wasserführende Kaminkassette, sind die oben aufgeführten Namen die richtigen Anlaufstellen - und wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl.

Heizeinsatz wasserführend: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Ein wassergeführter Kamineinsatz ist natürlich nicht ganz billig. Rechnen Sie - abhängig von Leistung, Marke, Verkleidung und sonstigem Zubehör - mit Kosten von 1.500 bis 4.500 Euro. Es können aber auch mehr werden oder Sie suchen sich ein ausgesprochen günstiges Modell aus. In jedem Fall ist ein wasserführender Kamineinsatz nicht unbedingt günstig, aber auch nicht zu teuer, denn: Über Jahre hinweg werden sich die Kosten amortisieren.

Dies gelingt durch die Vielseitigkeit dieser Öfen. Da ein wasserführender Kamineinsatz eben nicht nur einen einzigen Raum aufheizt, sondern gleich mehrere Räume (plus weitere Funktionen durch das Erhitzen von Wasser), sparen Sie langfristig. Sie machen sich unabhängig von steigenden Energiepreisen und können für viele Aufgaben, die normalerweise sehr viel teurer sind, einfach Ihre natürliche Wärmeenergie aus dem Kamin nutzen.

wasserführender Kamineinsatz von Spartherm

Kaminkassette wasserführend auf ofenseite.com kaufen

Wenn Sie jetzt denken, dass ein wassergeführter Kamineinsatz genau die richtige Entscheidung ist, können Sie sich gleich an uns wenden. Wir führen die meisten Produkte direkt ab Lager und versprechen Ihnen daher eine schnellstmögliche Lieferung. Falls Sie noch nicht genau wissen, welcher Heizeinsatz wasserführend es werden soll, werden wir Ihnen gerne behilflich sein. Unsere Mitarbeiter beraten Sie umfassend und machen Ihnen auch gerne ein Angebot, das zu Ihrem speziellen Fall passt. So gehen Sie keinerlei Risiko ein - und können sich schon bald über die vielen Vorteile eines Kamineinsatzes wasserführend freuen!

Mehr lesen