Heizpatronen

Artikelübersicht Heizpatronen: 7

Mit einer Heizpatrone im Haus bleibt es immer warm. Integrieren Sie eine elektrische Heizpatrone in den Heizkreislauf. Direkt im Puffer- oder Brauchwasserspeicher eingesetzt, erwärmt ein Heizelement dieser Art auch dann das Speicherwasser, wenn die primäre Wärmequelle den Speicher gerade nicht mit Energie versorgt.

Wofür wird eine Heizpatrone benötigt?

Heizpatronen sind äußerst nützliche Zubehörelemente für Heizanlagen. Sie können dieses Heizelement ganz unkompliziert und schnell direkt in Ihren vorhandenen Heizkreislauf integrieren, um neben der eigentlichen Wärmequelle bei Bedarf eine alternative Erwärmung zu gewährleisten. Grundsätzlich müssen Sie dabei zwischen zwei unterschiedlichen Modellarten unterscheiden. So erhalten Sie bei uns zum einen regelbare Heizpatronen und zum anderen nicht regelbare Heizpatronen, die nach dem Einschalten sofort für eine maximale Wassererwärmung sorgen.

Eine elektrische Heizpatrone erwärmt aber nicht nur wunschgemäß das Wasser. Vielmehr erfüllt diese Heizsystem-Komponente noch weitere Aufgaben. Gerade im Winter dienen Heizpatronen nämlich zusätzlich als zuverlässiger Frostschutz und schützen Ihren Pufferspeicher vor den jahreszeitbedingten niedrigen Temperaturen. Dank des Einbaus eines solchen Heizelements können Sie Ihr Haus getrost in den Wintermonaten gleich mehrere Wochen verlassen. Denn die Patrone stellt sicher, dass Ihr Pufferspeicher bzw. Ihr gesamtes Heizsystem auch bei kontinuierlichem Frost unbeschädigt durch den Winter kommt.

elektrische Heizpatrone für Pufferspeicher

Wie funktioniert eine Heizpatrone?

Unsere Heizpatronen bestehen grundsätzlich aus einem so bezeichneten Trägerkorpus, der von einer Art Gehäuse ummantelt wird. Diese Ummantelung besteht zumeist aus Chrom-Nickel Stahl. Am eigentlichen Trägerkörper befindet sich dabei eine als Heizleiter bezeichnete Komponente, die vorzugsweise aus einer Legierung aus Nickel und Chrom gefertigt wird. Diese Materialien bzw. diese Legierungen sind enorm hitzebeständig.

Die elektrische Heizpatrone verfügt dabei über einen dicht verschweißten Boden, sodass zu keiner Zeit Flüssigkeiten oder auch Gas in das Innere der Heizpatronen gelangen können. Oftmals sind Heizpatronen zusätzlich mit verschiedenen Thermostaten für den Heizkörper an sich, für einen reibungslosen Betrieb sowie für die Sicherheit ausgestattet. Die Heizpatronen verfügen dabei in der Regel über ein Gewinde als Anschlussmöglichkeit, eine Isoliertrennung sowie eine stufenlose Regelung, um die Temperatur einstellen zu können. Verbunden ist die Heizpatrone mit dem hauseigenen Stromnetz sowie mit einem Heizelement bzw. Pufferspeicher, um bei Bedarf für eine entsprechende Erwärmung zu sorgen.

Welche Heizpatrone eignet sich für Ihre Anlage?

Bei uns erhalten Sie die Heizpatronen in verschiedenen Ausführungen, sodass Sie die Leistung gezielt auf die räumlichen Gegebenheiten und den Bedarf abstimmen können. Wir haben diesbezüglich Heizpatronen in unser Portfolio aufgenommen, die Leistungen von 1,5 bis insgesamt 9 kW liefern. Allerdings stellt die Leistung nicht das einzige Auswahl- bzw. Entscheidungskriterium dar. Vielmehr müssen Sie bei einem Kauf auf weitere Faktoren achten. So müssen sowohl das Anschlussgewinde als auch die Einfülllänge und die Größe zum installierten Pufferspeicher passen.

Die entsprechenden Abmessungen und Eigenschaften der einzelnen Heizpatronen haben wir bei allen Produkten detailliert aufgeführt. Vergleichen Sie diese angegebenen Werte mit den Erfordernissen Ihres Pufferspeichers, sehen Sie quasi auf einen Blick, welcher Heizstab bzw. -patrone sich für Ihre Heizung eignet. Natürlich können Sie uns auch jederzeit direkt ansprechen, wenn es Unklarheiten gibt oder Sie Fragen rund um das Thema Heizpatrone haben. Unsere gut ausgebildeten und kompetenten Fachberater von ofenseite.com beraten Sie jederzeit gerne und helfen Ihnen, die genau passende Heizpatrone für Ihr System zu finden.

Was kostet eine elektrische Heizpatrone?

Elektrisch betriebene Heizpatronen in Premium-Qualität gibt es bei uns bereits ab 96 Euro. Dafür erhalten Sie eine universale Elektroheizeinheit mit einer Leistungsstärke von 1,5 kW, die Sie in Pufferspeichern als Zusatz- bzw. Notheizung, aber auch als Element für die Warmwasserbereitung in emaillierten Stahlspeichern nutzen können. Dabei ist diese günstige Variante mit insgesamt drei verschiedenen Thermostaten sowie einer stufenlosen Temperatursteuerung üppig ausgestattet. Zudem führen wir auch Heizpatronen, die ein Leistungspotenzial von drei, sechs oder neun kW aufweisen.

Gerade eine leistungsstarke Heizpatrone lässt sich dabei hervorragend zur alleinigen Wassererwärmung in Ihrem Pufferspeicher verwenden, während die Modelle mit 1,5 kW eher der Frostsicherheit in Ihrem Heizungssystem dienen. Die Varianten mit drei kW gibt es in unserem Online-Shop bereits für rund 110 Euro; für Modelle mit 4,5 kW bis 7,5 kW müssen Sie zwischen 130 und 140 Euro investieren. Heizpatronen mit neun kW kosten bei uns zwischen 150 und 170 Euro.

Mehr lesen