Kohleofen

Sie sind großer Fan von Kaminöfen und planen, sich den Traum vom Kaminfeuer in den eigenen vier Wänden zu erfüllen?
Sie wollen bei der Auswahl der Brennstoffe jedoch flexibel sein oder haben schlicht und einfach nur Kohle auf Lager?
Ihnen ist das ständige Nachlegen von Holzscheiten im 30-Minuten-Takt schon immer ein Dorn im Auge gewesen?

Dann ist ein Kohleofen absolut das Richtige für Sie!
Weiter zum Kaufberater
Artikelübersicht Kohleofen: 11
Sie sind großer Fan von Kaminöfen und planen, sich den Traum vom Kaminfeuer in den eigenen vier Wänden zu erfüllen?
Sie wollen bei der Auswahl der Brennstoffe jedoch flexibel sein oder haben schlicht und einfach nur Kohle auf Lager?
Ihnen ist das ständige Nachlegen von Holzscheiten im 30-Minuten-Takt schon immer ein Dorn im Auge gewesen?

Dann ist ein Kohleofen absolut das Richtige für Sie!


Als Kohleöfen bezeichnet man in der Regel Kaminöfen, die eine Kohlezulassung besitzen. Das heißt, dass diese spezielle Art der Kaminöfen Kohle als primären Brennstoff verwenden und hauptsächlich auf deren Verbrennung ausgelegt sind. Der Kaminofen mit Kohle als Brennmaterial ist somit der perfekte Kompromiss, wenn Sie mit Kohle feuern wollen, aber nicht auf das wundervolle Flammenspiel verzichten wollen, welches den Kamin so charakteristisch macht. In Kohleöfen kann neben Kohle auch Holz bequem verbrannt werden. Kohleöfen erreichen in der Regel jedoch nur durch die Verwendung von Kohle als Brennmaterial ihre volle Leistungsfähigkeit. Dies liegt ganz einfach daran, dass Kohle sehr viel heißer verbrennt als Holz und somit mehr Energie freisetzt. Diesem Umstand müssen auch die Baukomponenten des Kohleofens Tribut zollen. So wird kein Kamin mit einer Brennkammer nur aus Gusseisen keine Kohlezulassung erhalten, da Gusseisen durch die hohen Temperaturen des Kohleabbrandes stark beschädigt werden würde.

Die Brennkammern von Kohleöfen sind meist mit keramikähnlichen Stoffen ausgekleidet, wie beispielsweise Schamotte oder Vermiculit, die eine wesentlich höhere Temperaturresistenz aufweisen. Auch die Bauweise von kohlebetriebenen Kaminöfen unterscheidet sich ein wenig von den gewöhnlichen Kaminöfen, die ausschließlich Holz verfeuern. So besitzen sie in der Regel eine Mulde innerhalb der Brennkammer. Dadurch kann die Kohle immer wieder von oben nachrutschen und auf dem Glutbett vorher verbrannter Kohle ihr volles Potential ausschöpfen. In diesem Zusammenhang ist es darüber hinaus wichtig, dass die Kohle auf einem Rost verbrannt wird. Dies ermöglicht das Abrutschen unerwünschter Asche in den darunterliegenden Aschekasten und gewährleistet die permanente Zufuhr von zusätzlicher Verbrennungsluft, um den Verbrennungsprozess zu optimieren.

Kohleöfen haben sich über die Jahre zu ernsten Konkurrenten der altbewährten, holzbetriebenen Kamine gemausert. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand. Das Feuern mit Kohle bringt weitaus mehr Leistung als die Verbrennung von Holz. Außerdem brennt Kohle sehr viel langsamer ab als Holz, was dem Nutzer das ständige Nachlegen von Brennstoff erspart. Selbst mit einem kleinen Kohleofen können Sie bequem größere Räumlichkeiten beheizen. Sie sollten die Leistungsfähigkeit Ihres Kaminofens jedoch immer an den gewünschten Aufstellort anpassen, um den Raum nicht zu überheizen.

Zudem ist sowohl das Heizen mit Holz als auch mit Kohle sehr viel kostengünstiger als das Heizen mit Öl oder Gas. Auch wenn das Heizen mit Braunkohlebriketts gerade in der gegenwärtigen Zeit - die durch Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit geprägt ist - überwiegend negativ konnotiert ist, brauchen Sie kein schlechtes Gewissen bei der Feuerung mit Kohle haben. Vielzählige technische Innovationen der vergangenen Jahre trugen deutlich zu einer Verbesserung des Schadstoffausstoßes von Kohleöfen bei. Heutige kohlebetriebene Kaminöfen emittieren nur noch einen Bruchteil der Schadstoffe, die ein traditioneller Kachelofen ausstößt. Bei einer korrekten Nutzung und der Verwendung der vorgeschriebenen Brennmaterialien werden Sie lange Freude an Ihrem Kohleofen haben und viele gemütliche Feierabende vor dem Kaminfeuer verbringen können.
Mehr lesen