Zu- & Abluft

Hier finden Sie alles, was Sie zum Anfang und Abschluss eines Lüftungssystems benötigen: Ansaugstutzen und Tellerventile.

Ein Tellerventil, auch Frischluftanschluss, Lüftungsventil oder Sitzventil genannt, wird in Anlagen für die Zuluft oder Abluft eingesetzt.

Der Name dieses Ventils hat den Ursprung darin, dass der Absperrkörper im Unterschied zu Rohr-, Kolben-, Kugel-, Membran- oder anderen Ventilformen jeweils gerade tellerförmig ausgebildet ist. Für eine einfache Montage werden die Tellerventile mit einem verzinkten Einbaurahmen ausgeliefert, wobei der ?Teller? selbst entweder in Edelstahl oder in einem pulverbeschichtetem Weiß erhältlich ist.

Weiter zum Kaufberater
Artikelübersicht Zu- & Abluft: 11
Hier finden Sie alles, was Sie zum Anfang und Abschluss eines Lüftungssystems benötigen: Ansaugstutzen und Tellerventile.

Ein Tellerventil, auch Frischluftanschluss, Lüftungsventil oder Sitzventil genannt, wird in Anlagen für die Zuluft oder Abluft eingesetzt.

Der Name dieses Ventils hat den Ursprung darin, dass der Absperrkörper im Unterschied zu Rohr-, Kolben-, Kugel-, Membran- oder anderen Ventilformen jeweils gerade tellerförmig ausgebildet ist. Für eine einfache Montage werden die Tellerventile mit einem verzinkten Einbaurahmen ausgeliefert, wobei der ?Teller? selbst entweder in Edelstahl oder in einem pulverbeschichtetem Weiß erhältlich ist.

Die weiße Pulverbeschichtung sorgt in diesem Fall dafür, dass sich die Tellerventile extrem leicht reinigen lassen. Die Fertigung aus Edelstahl bewirkt, dass das Tellerventil zugleich witterungs- und UV-Licht-beständig ist. Die Verzinkung wiederum bietet einen effektiven Schutz vor Korrosion, da in den Lüftungsanlagen aufgrund der Temperaturgefälle naturgemäß Kondenswasser auftritt, welches ohne eine Verzinkung leicht zu Rost und damit zu weiteren großen Schäden führen würde.

Bei der Bestellung Ihrer Tellerventile achten Sie bitte unbedingt darauf, für welche Einsatzgebiete Sie diese verwenden möchten. Einerseits sind die Einsatzmöglichkeiten für Tellerventile nahezu grenzenlos, egal ob bei Toilettenabzügen, Filteranlagen, Absauganlagen oder Kaminverkleidungen. Je nach Größe können unsere Tellerventile in mehrgeschossige Wohn- und Geschäftshäuser, Bürogebäude und öffentliche Gebäude, Hotels, Schulen usw. mit zentralen Fortluftanlagen sowohl in Neubauten als auch bei Altbausanierungen eingebaut werden.

Die kleineren Lüftungsventile eignen sich wiederum eher für kleine Räume, in denen nur geringe Luftmengen umgewälzt werden müssen. Durch die hohen Produktionsstandards können die Tellerventile spielerisch hohen Temperaturen von bis zu 180 °C ausgesetzt werden. Insgesamt können Sie unsere Tellerventile sowohl für die Deckenmontage, als auch für Wandmontage verwenden.

Bei unseren Tellerventilen mit einer konvexen Öffnung empfehlen wir Ihnen, diese nur für die Verwendung für den Lufteinlass zu benutzen, um ausschließlich das Einlassen von Frischluft aus dem Außenbereich zu gewährleisten. Zugleich wird dabei auch das unerwünschte Eintreten kalter Außenluft in den Wintermonaten vermieden. Unsere Tellerventile mit einer konkaven Öffnung sind wiederum besser für den Luftauslass geeignet, also um die warme Luft aus der Kaminverkleidung in Ihre Räumlichkeiten zu bringen.

Diese verhindern zugleich auch, dass ausgestoßene Dämpfe und Gase wieder in das Innere der Räume eintreten, was das Raumklima sehr negativ beeinflussen würde. Unsere Edelstahlvariante ?bikonvex? eignet sich schließlich sowohl für den Lufteinlass, als auch für den Luftauslass als Be- und Entlüftungssystem oder direkt für die Außenluftzufuhr bei Kachelöfen und Kaminen.

Auch für weitere Anwendungsbereiche können Sie die bikonvexen Tellerventile wiederum verwenden. Unsere Tellerventile können Sie in vielen verschiedenen Größen erhalten, wobei mit einem größeren Durchschnitt selbstverständlich ein größerer freier Querschnitt gegeben ist. Wir bieten Ihnen hierbei die Größen von 100 mm, 125 mm und 150 mm Durchschnitt an. Unsere Modelle lassen sich weiterhin alle stufenlos einstellen, indem der freie Querschnitt und demzufolge auch der Luftdurchlass durch das Drehen des Tellers kinderleicht minimiert werden kann.

Das Drehen des Tellers in diesem Ventil wird dabei über ein Gewinde aus verstellbaren, zentrisch angeordneten, drehbaren Ventiltellern bewirkt, welches das Bauteil entweder öffnet oder schließt. Die Ermittlung des Luftvolumenstromes wird dabei über eine Druckdifferenzmessung am Ventil durchgeführt und die zur Einstellung des Volumenstromes benötigten Werte sind den Volumenstromkennlinien je Durchmesser zu entnehmen.

Sie stellen fest: Tellerventile haben eine bedeutende Rolle in Ihrem Lüftungssystem, indem sie gezielt die Zuluft und Abluft nach Ihrem individuellen Belieben steuern. Diese Luftdurchlasssteuerung ist dabei nicht nur bei Industrieanlagen wichtig, um Chemikalien oder Abgase bei Verbrennungsvorgängen auszuleiten und gegen Frischluft auszutauschen. Auch in Ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung sind Tellerventile für ein angenehmes Raumklima unverzichtbar.
Mehr lesen