Kaminbausatz

Artikelübersicht Kaminbausatz: 54
Kaminbausatz
Kostenloser Versand
A
Camina
ab 3.850,00 €*

Kostenloser Versand
A+
Haas & Sohn
ab 1.999,00 €*

Top bewertet
Kostenloser Versand
A
Austroflamm
ab 4.009,99 €*

Haben Sie Fragen?

Kostenloser Versand
A
Haas & Sohn
ab 1.699,00 €*

Top bewertet
Kostenloser Versand
A
Haas & Sohn
ab 1.744,00 €*

Top bewertet
Kostenloser Versand
A
Spartherm
ab 6.604,99 €*

Kostenloser Versand
A+
Haas & Sohn
ab 2.289,00 €*

Top bewertet
Kostenloser Versand
A
Camina
ab 6.685,00 €*

Kostenloser Versand
A
Spartherm
ab 4.512,99 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 6.846,00 €*

Kostenloser Versand
A
Wamsler
1.949,00 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 5.509,00 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 4.171,00 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 4.225,00 €*

Top bewertet
Kostenloser Versand
A
Camina
ab 3.850,00 €*

Kostenloser Versand
A
Spartherm
ab 7.924,99 €*

Kostenloser Versand
A
Spartherm
ab 7.264,99 €*

Kostenloser Versand
A
Spartherm
ab 7.044,99 €*

Kostenloser Versand
A
Spartherm
ab 6.273,99 €*

Kostenloser Versand
A
Spartherm
ab 4.732,99 €*

Kostenloser Versand
A
Spartherm
ab 4.732,99 €*

Kostenloser Versand
A
Spartherm
ab 4.842,99 €*

Kostenloser Versand
A
Spartherm
ab 4.842,99 €*

Kostenloser Versand
A
Spartherm
ab 4.622,99 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 5.188,00 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 4.492,00 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 4.064,00 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 4.011,00 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 4.171,00 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 3.529,00 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 4.064,00 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 7.274,00 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 4.712,40 €*

Kostenloser Versand
A
Camina
ab 4.995,00 €*

Top bewertet
Kostenloser Versand
A
Camina
ab 4.888,00 €*

Top bewertet
Kostenloser Versand
A
Camina
ab 5.669,00 €*

Einen Kamin selber bauen? Geht nicht? Doch! Mit einem praktischen und vormontierten Kaminbausatz von ofenseite.com. In unserem Online Shop finden Sie eine große Auswahl an Bausätzen, die Sie nach dem Baukastenprinzip mithilfe der beigefügten Bauanleitung ganz einfach selbst zusammensetzen können. Sparen Sie sich die Kosten für den Ofensetzer, indem Sie Ihren eigenen Kaminofen bauen.

Was ist ein Kaminbausatz?

Sie träumen von einem eigenen Kamin? Doch Sie scheuen die Kosten für einen vom Ofenbauer gesetzten Ofen? Unsere Lösung für Sie: Bestellen Sie einen Bausatz für Kaminöfen zum Selbstaufbau.

Ein solcher Kaminbausatz besteht aus einem Kamineinsatz, der mit einer vorgefertigten Verkleidung geliefert wird. Mit etwas fachlicher Unterstützung beim Anschluss und einem gewissen Maß an handwerklichem Geschick, können Sie so Ihren eigenen Kamin bauen.

Zudem haben Sie die Möglichkeit bei einem Kaminofen-Bausatz größeren Einfluss auf die Gestaltung zu nehmen als beispielsweise beim klassischen Kaminofen. Denn bei vielen Herstellern haben Sie die Möglichkeit die Farbe, die Öffnungsrichtung der Tür oder auch die Aufbauart (Ecke oder wandbündig) zu wählen.

Kaminbausatz

Die Vorteile: Einen Ofen selber zu bauen, spart Geld.

Wenn Sie einen Kaminbausatz kaufen, kaufen Sie nicht nur ein Schmuckstück für Ihr Haus. Sondern Sie können Ihrer Leidenschaft als Hand- und Heimwerker nachgehen. So gibt es doch nichts Schöneres als jeden Tag die Besonderheit des eigenen Kunstwerks zu betrachten. Sicherlich sorgt ein Kamin der "Marke Eigenbau" auch bei Ihren Gästen für großes Erstaunen ob Ihres handwerklichen Geschicks. Doch was sind die wesentlichen Vorteile eines solchen Bausatzes für Kaminöfen?

Das sind die Vorzüge, wenn Sie Ihren Kamin selber bauen:

  • zum einfachen Selbstaufbau konzipiert
  • kurze Montagezeit von etwa einem Tag
  • keine anfallenden Kosten für Ofenbauer
  • oft günstiger in der Anschaffung als vom Hafner gebauter Kamin
  • in verschiedenen Formen und Designs erhältlich
  • zum nachträglichen Einbau geeignet, da kaum Schmutz anfällt
  • alle zum Aufbau benötigten Bauteile in den Komplettsets vorhanden
  • ausführliche Aufbauanleitungen (z.T. auch Videos) vom Hersteller

Wie Sie den richtigen Kaminofen Bausatz finden

Bei der Vielzahl an Formen und Designs wissen Sie nicht, welchen Kaminbausatz Sie kaufen sollen? Dann geben Ihnen die folgenden Kaufkriterien möglicherweise den richtigen Hinweis.

Die Heizleistung: Wie hoch ist Ihr Wärmebedarf?

Egal ob Sie Ihren Kamin selber bauen oder sich letztendlich doch für einen fertigen Kaminofen entscheiden - Sie sollten vor dem Kauf den Heizbedarf ermitteln. Denn ist die Nennwärmeleistung zu hoch, überhitzen die Räume schnell und werden zur Sauna. Unsere Berechnungsformel lautet: Pro Quadratmeter zu beheizender Fläche benötigen Sie etwa 0,1 kW Heizleistung. Bei 30 m2 Wohnfläche reichen also 3 kW völlig aus.

U-, L- oder Gerade: Welche Bauform benötigen Sie?

Über Eck, freistehend im Raum, als Raumteiler oder direkt an der Wand - es gibt viele Möglichkeiten, wo Sie den Kamin Selbstbausatz aufstellen können. Sie müssen nur darauf achten, dass er auch für diese Position geeignet ist. Wenn Sie beispielsweise in der Ecke einen Kamin bauen, kann eine Scheibe in L-Form sehr ansprechend sein, da dann das Feuer auch von mehreren Seiten zu sehen ist. Achten Sie also auch auf die Form der Sichtscheibe.

Raumluft oder externe Zuluft: Woher kommt die Verbrennungsluft?

Sie sollten wissen, ob Ihr Kamin die Luft zum Verbrennen direkt aus dem Raum nehmen oder die Luft lieber extern zugeführt werden soll. Vor allem bei guter Isolierung, wie man sie im Passiv- oder Niedrigenergiehaus findet, sollten Sie eher zu raumluftunabhängigen Kaminbausätzen greifen. So müssen Sie nicht ständig lüften und erhalten den energetischen Vorteil dieser Hausarten, ohne dass dem Raum Sauerstoff entzogen wird.

Mit oder ohne Wassertasche: Ist ein wasserführender Kaminbausatz gewünscht?

Möchten Sie mit Ihrem Kamin nur Ihre Stube heizen oder soll auch der Heizkreislauf unterstützt werden. Ist Letzteres der Fall, dann kommt für Sie ein wasserführender Kaminbausatz in Frage. Diese Kaminöfen verfügen über eine zusätzliche Wassertasche. Das darin befindliche Wasser wird erwärmt und über dem Pufferspeicher in den Heizkreislauf geführt.

Möchten Sie eine hochschiebbare oder eine schwenkbare Ofentür?

Je nachdem wie viel Platz Sie im Aufstellraum haben, kann die Öffnungsrichtung der Ofentür für Ihre Wahl entscheidend sein. So reicht eine schwenkbare Tür, wenn Sie geöffnet ist, in den Raum hinein. Eine hochschiebbare Tür hingegen besitzt keinen Schwenkradius und nimmt dadurch weniger Platz ein. In unserem Sortiment finden Sie eine große Auswahl beider Varianten.

Die Optik: Welche Verkleidung und welches Design entsprechen Ihrem Geschmack?

Durch die modulare Bauweise haben Sie die Möglichkeit die Kaminverkleidung ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack zu gestalten. Bei vielen Herstellern können Sie Art und Aufbau der Verkleidung individuell konfigurieren. Kaufen Sie also die Ausführung, die zu Ihrem Haus passt.

Kamin selber bauen - Was ist zu beachten?

Für all jene, die gerne Ihren Kaminofen selber bauen möchten, ist ein Kaminbausatz günstig. Dabei erhalten Sie alles, was Sie zum Aufbau benötigen. Die einzelnen Kaminmodule müssen Sie nur noch zusammensetzen und fest miteinander verbinden. Ein Kamin, der nach dieser Modulbauweise aufzubauen ist, wird oft auch als Systemkamin bezeichnet. Trotz dieses einfachen Baukastenprinzips, gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie Ihren Kamin bauen.

Fragen Sie Ihren Kaminkehrer, bevor Sie mit dem Kamineinbau beginnen!

Durch die passenden Teile und mit etwas Geschick lässt sich ein Grundofen-Bausatz ohne großartige Probleme installieren. Besprechen Sie sich dennoch bitte vor Ihrem Kauf mit dem örtlichen Schornsteinfeger. So können mögliche Probleme bei der Installation und Inbetriebnahme schon im Vorfeld erkannt und gelöst werden. Denn auch für die eingebauten Bausätze besteht eine Genehmigungs- und Abnahmepflicht durch den Kaminkehrer. In einigen Bundesländern kann es sogar vorkommen, dass Sie eine Fachunternehmerbescheinigung für den Einbau von Kamineinsätzen vorweisen müssen.

Achten Sie darauf örtliche Brandschutzbestimmungen einzuhalten!

Ebenso möchten wir Sie auf die Beachtung und Einhaltung der örtlichen Brandschutzbestimmungen hinweisen, wenn Sie selber einen Kamin bauen wollen. Dazu sollten Sie sich unbedingt mit den örtlichen Gegebenheiten auseinandersetzen und die lokalen Bestimmungen kennen. Nur so stehen Sie nach der Montage Ihres Bausatz-Kaminofens auf der sicheren Seite.

Überprüfen Sie die Tragfähigkeit der Aufstellfläche!

Sie sollten auch sicherstellen, dass der Boden ausreichend tragfähig ist. Denn ein Kaminbausatz kann bei entsprechend schwerer Verkleidung bis zu 500 kg Gewicht erreichen. Haben Sie Zweifel an der Tragfähigkeit Ihres Fußbodens, kann Ihnen einen Statiker umfassend Auskunft geben.

Kaminofen bauen: Woraus besteht ein Kaminbausatz?

Was in einem Kaminbausatz enthalten ist, richtet sich stark nach der Ausführung und dem Design des einzelnen Modells. Daher kann der Lieferumfang durchaus variieren. Generell gehören zu einem Kamin-Bausatz:

  • der Kamin-Einsatz
  • die Verkleidung
  • die Anschlüsse


Werkzeuge und Baustoffe sind oft nicht im Lieferumfang enthalten, insbesondere wenn Sie Ihren Kaminofen-Bausatz günstig erstanden haben. Die zum Aufbau benötigten Materialien finden Sie ganz einfach im Baumarkt.

Für die Montage sollten Sie Folgendes bereitstellen:

  • Wasserwaage
  • Zollstock
  • Maurerkelle
  • feuerfester Mörtel
  • Schlagbohrer

Soll der Heizkamin an einer brennbaren bzw. statisch empfindlichen Wand montiert werden, dann sollten Sie auch das zum Kamin passende Brandschutz-Set bestellen. Dieses Set enthält feuerfestes Material, das an die betreffende Wand angeschraubt wird und diese vor der starken Hitzeeinwirkung schützt.

Die Voraussetzungen für den Grundofen Bausatz schaffen

Einbausätze für Kamine oder Öfen sind eine wunderbare Alternative zu den Öfen vom Ofenbauer oder auch zu den "transportablen" Kaminöfen. Denn alle notwendigen Bauteile werden bereits mitgeliefert. Achten Sie jedoch vor dem Aufbau darauf, dass alle wichtigen Voraussetzungen geschaffen worden sind, um einen sicheren und sauberen Betrieb des Kamineinsatzes zu ermöglichen.

Mindestabstände zu brennbaren Materialien beachten

Fußboden aus Holz? Kunststoffverkleidungen an den Wänden? Dann müssen Sie sich genau über die Vorschriften und Mindestabstände informieren, die Sie einzuhalten haben, wenn Sie Ihren Kaminbausatz aufbauen wollen. Generell gilt: Kein brennbares Material im Strahlungsbereich! In der Bedienungsanleitung sowie auf dem Typenschild oder der Leistungserklärung Ihres Kamins finden Sie die genauen Angaben zu den Mindestabständen. Im Zweifel können Sie sich aber auch an Ihren örtlichen Schornsteinfeger wenden.

Kaminanschluss vorbereiten

Ein jeder Kaminofen, ob selbst gebaut oder vom Profi errichtet, benötigt einen Schornstein, worüber die Abgase nach draußen gelangen können. Deswegen ist es wichtig, dass Sie schon vor dem Aufbau Ihres Selbstbaukamins sich die Zeit nehmen und den Kaminanschluss vorbereiten. So müssen bei der Montage selbst nur noch die Rohre ineinanderfügen und abdichten.

Statik des Bodens prüfen

Ein Kamin-Bausatz bestehend aus dem Kamineinsatz und der Verkleidung kann durchaus eine halbe Tonne Gewicht auf die Waage bringen. Da gilt es im Zweifel die Statik des Bodens bzw. der Geschossdecke dahingehend zu prüfen, ob ein solches Zusatzgewicht problemlos getragen werden kann.

Einbausituation mit dem Kaminkehrer besprechen

Bei der Frage, ob Sie Ihren Kamin selber aufbauen können, spielt vor allem die Einbausituation eine große Rolle. Sind die Wände gerade und gibt es keine Probleme bei der Abgasführung, können Sie bedenkenlos einen Kaminbausatz bestellen. Wird es komplizierter, sollten Sie sich mit Ihrem Kaminkehrer beraten.

Kamin bauen: Der perfekte Bausatz für Ihr Zuhause

Je nachdem, wo Sie Ihren Kamin aufbauen möchten, gibt es verschiedene Varianten, aus denen Sie wählen können. Wir stellen Ihnen die gängigsten einmal näher vor.

Frontkamin: Beim Frontkamin schauen Sie frontal durch eine gerade Sichtscheibe auf das prasselnde Feuer. Hierbei handelt es sich um die klassische Variante des Kaminofens. Auf ofenseite.com finden Sie zahlreiche Frontkamine zum Selbstaufbau.

Eckkamin:strong> Besitzt ein Ofen eine Sichtscheibe mit einem 90-Grad-Winkel ist oft auch die Rede von einem Eckkamin. Denn dank dieser L-Form können Sie gleich von zwei Seiten direkt auf das Feuer schauen. Dadurch eignet er sich hervorragend für den Einbau ins Eck.

Durchsicht- oder Tunnelkamin: Auch beim Durchsicht- oder Tunnelkamin blicken Sie von zwei Seiten auf das Feuer. Hierbei handelt es sich aber um die gegenüberliegenden Seiten, sodass Sie wirklich durch die Wand hindurchsehen können. Ein solcher Kamin ist ein perfekter Raumteiler!

Kamin selber bauen

Was kostet ein Kamin-Bausatz?

Bevor Sie sich für einen Bausatz-Kamin entscheiden, stellt sich natürlich noch die Frage nach den Kosten. Sprich: Was kostet eigentlich so ein Kaminbausatz?

Da es die Bausätze in den verschiedensten Gestaltungs- und Materialvariationen gibt, lässt sich kein Pauschalpreis nennen. Sie erhalten einen qualitativ hochwertigen Kamin-Bausatz bereits ab 1.500 Euro bis 2.000 Euro. Je nach Ausstattungs- und Materialwunsch ist der Preis jedoch nach oben hin offen. Wenn Sie also Ihren Wunschofen konfigurieren, sollten Sie immer auch die Kosten für Ihre Auswahl im Blick behalten.

Und was sparen Sie gegenüber dem vom Ofenbauer gesetzten Kamin? Hauptsächlich können Sie die Montagekosten einsparen, da Sie den Grundofen-Bausatz ja selber aufbauen. Die Kosten für den Einbau durch einen professionellen Handwerker können durchaus 1.000 Euro betragen. Geld, das Sie wiederum in Ihren Bausatz investieren können.

Wer darf einen Kaminofen selber bauen?

Kaminofen BausatzDer große Vorteil eines Kaminofen-Bausatzes besteht darin, dass auch Hobbyhandwerker den Kaminofen selber bauen und zusammensetzen dürfen. Dazu sind keine besonderen Fachkenntnisse nötig. Einzig ein wenig handwerkliches Geschick sollte vorhanden sein.

Profitipp: Beachten Sie jedoch, dass in einigen Bundesländern eine Fachunternehmerbescheinigung erforderlich ist. Ihr zuständiger Schornsteinfeger kann Ihnen nähere Auskunft dazu geben.

Wenn also die Abgasanlage vorbereitet ist und der Kaminschacht steht, sollte der Kaminbausatz bereits nach einem Tag fertig aufgebaut und montiert sein. Nach dem Aufbau muss jedoch der Bezirksschornsteinfegermeister den fertigen Kamin überprüfen und abnehmen. Erst dann darf er das erste Mal angefeuert und in Betrieb genommen werden.

Haben Sie Fragen zur Vorbereitung des Kaminanschlusses oder zum Aufbau, dann können Sie sich an den Hersteller wenden. Dieser kann Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Unsere Marken: Qualitätsofen selber bauen

Sie möchten einen Kaminbausatz modern oder rustikal gestalten? Egal welche Ofen-Variante Ihnen vorschwebt, wir haben garantiert das richtige Modell für Sie. Denn im Online Shop von ofenseite.com finden Sie alle namhaften und großen Hersteller aus dem deutschen und österreichischen Gebiet vertreten.

Ganz einfach Kamin selber bauen mit den Bausätzen bekannter Markenhersteller wie:

  • Austroflamm
  • Spartherm
  • Wamsler
  • EnergieWerk Ost GmbH
  • Haas + Sohn
  • Camina

Betreffend die nationalen und regionalen Vorgaben zur Inbetriebnahme von Öfen, Kaminen oder Kaminöfen sind unserer Produkte nach den aktuellen Normen und Verordnungen zertifiziert. Ein jeder Kamin-Bausatz besitzt die notwendige CE-Kennzeichnung und entspricht den aktuellen Euronormen.

Dies gilt auch in Bezug auf die zulässigen Abgaswerte, da unsere Produkte vielfach sowohl mit den Normen der in Deutschland geltenden Bundesimmissionsschutzverordnung übereinstimmen (BImSchV Stufe 2) als auch den in Österreich (§15a B-VG) und die Schweiz (VKF) geltenden Regelungen.

Systemkamin für Heimwerker und Individualisten

Falls Ihnen zum optimalen Einbau Ihres Kaminofen-Bausatzes das eine oder andere Stück fehlen sollte, finden Sie im Online Shop von ofenseite.com mit Sicherheit das passende Bauteil. Von Ofenrohren über Lüftungsgitter und Warmluftkanäle bis zum kompletten Schornsteinsystem haben Sie bei uns im Shop eine breite Auswahl. So können Sie eventuell benötigtes Zubehör einfach und schnell zu Ihrem Kaminbausatz mit dazu bestellen.

Mit einem Systemkamin haben Sie nicht nur eine hochwertige, effiziente und umweltfreundliche Heizquelle in Ihren vier Wänden. Sondern Sie haben durch die passenden Einzelteile auch die Möglichkeit, Ihren persönlichen Wunschofen zu kreieren. So können Sie, falls Sie lieber Ihren individuellen Kamin bauen und selbstständig verkleiden möchten, nur einen einfachen Kamineinsatz kaufen und die Verkleidung ganz nach Ihren Vorlieben selbst gestalten.

Mehr lesen