Schichtpufferspeicher

Artikelübersicht Schichtpufferspeicher: 9

Der Schichtenspeicher ist ein isolierter Warmwasserspeicher. Er ermöglicht, dass warmes Wasser auf Vorrat bereit steht und für die Nutzung nicht erst erwärmt werden muss. Dabei macht sich jeder Schichtspeicher den Umstand zunutze, dass sich Flüssigkeit in unterschiedlichen Temperaturzonen ablagert.

Was ist ein Schichtenspeicher?

Im Schichtenspeicher kann Warmwasser bevorratet werden. Hochwertige Schichtwärmespeicher besitzen eine besonders gute Isolierung, die eine maximal lange Warmhaltung des Wassers ermöglicht. Der Schichtspeicher sammelt wie der Pufferspeicher das warme Wasser und gewährleistet, dass es nicht unter eine kritische Temperatur fällt. Beim Pufferspeicher werden jedoch die Wasserschichten verwirbelt und müssen als Gesamtmenge nachgeheizt werden. Der Schichtpufferspeicher macht sich das physikalische Gesetz der Temperaturschichten zunutze. Die Ablagerung des wärmsten Wassers geschieht in der obersten Schicht, die kältesten Wasserschichten liegen unten. Temperaturfühler und eine besondere Regelungstechnik ermöglichen es, das Warmwasser der angeforderten Temperaturschicht zu entnehmen.

Schichtwärmespeicher auf ofenseite.com bestellen

ofenseite.com führt Schichtenspeicher des renommierten sächsischen Herstellers EHV. Alle Geräte zeichnen sich durch Qualität, höchste Energieeffizienz und bestes Preis-/Leistungsverhältnis aus. Das Sortiment von ofenseite.com wird von Experten betreut - Fachhandwerkern, die aus ihrer Praxiserfahrung die beste Technik für Sie zusammenstellen. Eine persönliche Beratung gehört ebenso zum Service wie die schnelle Lieferung. Mit ofenseite.com holen Sie sich langfristig verlässliche Technik ins Haus.

Warum Sie einen Schichtenspeicher brauchen!

In dem Schichtspeicher bleibt die Temperaturverteilung weitgehend erhalten. Es muss lediglich in der Temperaturschicht nachgeheizt werden, aus der die Entnahme der Wassers erfolgte. Mit einem Schichtpufferspeicher steht Ihnen sofort die Menge des Warmwassers zur Verfügung, die Sie benötigen - auch wenn fünf Familienmitglieder hintereinander duschen. Und jede angeforderte Temperatur wird exakt aus der richtigen Schicht des Speichers geliefert. Das spart Energie, kommt der Umwelt und Ihrem Geldbeutel zugute. Ein Schichtenladespeicher amortisiert sich dementsprechend schnell. Wenn Sie Solaranlageneigentümer sind, ist die Installation eines Schichtenspeichers unentbehrlich. Der Temperaturunterschied am Wärmetauscher wird mit dem Schichtladespeicher effizient genutzt, denn es kann wesentlich mehr Wärme aus der Solar-Flüssigkeit übertragen werden. Der Speicher ist ein zentrales Element jeder Solaranlage und trägt maßgeblich zu ihrer Wirksamkeit bei.

Der Schichtladespeicher - Wie groß sollte er sein?

Für die Dimensionierung eines Schichtenspeichers geht man von 30 bis 50 Litern Brauchwasser pro Person aus. Die vorgestellten Zahlen beziehen sich auf einen Vier-Personen-Haushalt. Wenn bevorzugt geduscht wird, sollte ein 300-Liter-Speicher ausreichen, um noch Reserve zu haben. Wird in Ihrer Familie gerne gebadet, sind Sie mit einem 500-Liter-Schichtwärmespeicher auf der sicheren Seite. Falls der Schichtenspeicher auch für die Heizung Verwendung findet, kommen noch einmal 300 bis 400 Liter an Kapazität hinzu. Für die Kombination mit einer Solaranlage gilt die Faustregel: 60 Liter pro Kollektoren-Quadratmeter. Gerne beraten wir Sie auch bei der Wahl der richtigen Größe. Wenden Sie sich einfach an unsere kompetenten Fachberater.

Was kostet ein Schichtpufferspeicher?

Der Preis eines Schichtpufferspeichers richtet sich nach seinem Fassungsvermögen. Auch die Qualität der Isolierung spielt eine Rolle. Eine neue EU-Richtlinie lässt nur noch die Installation von Geräten ab der Energieeffizienzklasse C und aufwärts zu. Hochwertige Schichtspeicher mit einem Fassungsvermögen von 300 Litern sind ab 500 Euro zu bekommen. Große Tanks mit 1500 Litern Kapazität kosten um 1000 Euro. Hinzu kommen Kosten, wenn die Geräte wahlweise mit Wärmetauschern ausgestattet sind.

Mehr lesen