Pufferspeicher

Pufferspeicher sind reine Energiespeicher, die die Zwischenspeicherung von überschüssiger Heizwärme effizient garantieren.
Sie werden direkt an die jeweilige Heizungsanlage angeschlossen.
Der Pufferspeicher sorgt dafür, dass erhitztes Wasser im Heizkessel unmittelbar in den Puffer zur Zwischenspeicherung weitergeleitet werden kann. Vom Pufferspeicher aus kann nachfolgend eine kontrollierte Wärmeabgabe sowohl an die verschiedene Heizkörper als auch die Fußbodenheizung geregelt werden.  Die Verwendung des konventionellen Pufferspeichers ohne Brauchwasser erfolgt vorwiegend bei Energiequellen mit Festbrennstoff, wie zum Beispiel wassergeführten Kaminöfen oder Holzvergaserkesseln.
Wenn Sie mehrere Wärmequellen anschließen möchten, bietet sich die Verwendung eines Pufferspeichers mit einem oder zwei Wärmetauschern an. Dies ist notwendig wenn unterschiedliche Kreisläufe verwendet werden - beispielsweise ein Wasserkreislauf eines wasserführenden Kaminofens und ein bzw. zwei Solarthermiekreisläufe. Weiter zum Kaufberater
Artikelübersicht Pufferspeicher: 21
Pufferspeicher sind reine Energiespeicher, die die Zwischenspeicherung von überschüssiger Heizwärme effizient garantieren.
Sie werden direkt an die jeweilige Heizungsanlage angeschlossen.
Der Pufferspeicher sorgt dafür, dass erhitztes Wasser im Heizkessel unmittelbar in den Puffer zur Zwischenspeicherung weitergeleitet werden kann. Vom Pufferspeicher aus kann nachfolgend eine kontrollierte Wärmeabgabe sowohl an die verschiedene Heizkörper als auch die Fußbodenheizung geregelt werden.  Die Verwendung des konventionellen Pufferspeichers ohne Brauchwasser erfolgt vorwiegend bei Energiequellen mit Festbrennstoff, wie zum Beispiel wassergeführten Kaminöfen oder Holzvergaserkesseln.
Wenn Sie mehrere Wärmequellen anschließen möchten, bietet sich die Verwendung eines Pufferspeichers mit einem oder zwei Wärmetauschern an. Dies ist notwendig wenn unterschiedliche Kreisläufe verwendet werden - beispielsweise ein Wasserkreislauf eines wasserführenden Kaminofens und ein bzw. zwei Solarthermiekreisläufe.

Im Bereich der Pufferspeicher können sie ebenfalls auf eine breite Palette an hochwertigen Produkten zurückgreifen. Die Speicher stehen sowohl in verschiedenen Größen als auch in unterschiedlichem Speichervolumen zur Verfügung. Wenn Sie den Speicher an eine Solaranlage anschließen möchten, sollte gleich auf einen integrierten Wärmetauscher geachtet werden.
Ein Pufferspeicher ohne Brauchwasser wirkt sich nicht nur gewinnbringend auf Ihren Energieverbrauch aus, sondern garantiert auch die Nachhaltigkeit Ihrer Heizanlage(n). Sie verringern das Risiko einer zu starken Überhitzung Ihrer Heizquelle und führen zu einer maßgeblichen Verbesserung der Effizienz und Lebensdauer Ihrer gesamten Heizanlage. Für Öl- und Gasheizungen gilt: Lange Taktungsintervalle senken den Energieverbrauch und erhöhen die Lebensdauer.
Bei Solaranlagen wird der schwankende Lichteinfall ausgeglichen und Holzscheitgeräte können konstant und optimal abbrennen. Achten Sie bitte bei der richtigen Auswahl des Pufferspeichers auf drei wesentliche Punkte.
1.) sollte eine ausreichende Deckenhöhe am Aufstellungsort vorhanden sein.
2.) sollten Sie unbedingt Ihre Türbreiten in Bezug auf den Transport zum Aufstellungsort mitberücksichtigen.
3.) Schließlich sollten sie auf das passende Speichervolumen Acht geben oder gegebenenfalls mit uns oder einem Fachkundigen besprechen. Je nach Modell sind die Pufferspeicher auch mit einer zusätzlichen Heizpatrone oder einem Speicherthermometer ausbaubar.
Mehr lesen