LAS Schornstein

Immer häufiger werden für Heizungsanlagen und Kaminöfen sogenannte LAS-Schornsteine verbaut. Aber was bedeutet LAS Schornstein? L steht für Luft, A für Abgas und S für System. Bei LAS handelt es sich um ein Schornsteinsystem, das entwickelt wurde, um eine einfache Lösung parat zu haben, wenn ein Heizsystem nicht nur eine Abgasführung, sondern auch eine externe Verbrennungsluftzufuhr benötigt.

Was ist ein LAS Schornstein?

Ein LAS-System ist ein Luft-Abgas-Schornstein, der es ermöglicht, nicht nur das Abgas aus einem Kamin oder einer anderen Feuerstätte vorschriftsmäßig abzuführen, sondern dem Ofen oder der Heizung gleichzeitig die benötigte Verbrennungsluft zuzuführen. Ein solcher Schornstein fungiert gleichzeitig als Abgas- und als Luftleitung. So wird, statt mehrerer Leitungen, nur noch ein einzelner Schornstein benötigt.

Wie ist ein LAS Schornstein aufgebaut?

Viele herkömmliche LAS Schornsteine werden mit nebeneinander liegenden Leitungen realisiert. Diese werden zumeist in einem eckigen Schornsteinsystem verlegt.

Die LAS-Systeme von Jeremias sind hingegen als konzentrisches Abgassystem konzipiert. Dabei handelt es sich um zwei ineinander liegende Rohre. Das Abgas wird bei diesem System durch das innere Rohr geführt, während die Verbrennungsluft über das äußere Rohr zugeführt wird. Je nach Material des Innenrohres und Zulassung des gesamten Systems kann ein Luft-Abgas-Schornstein für Feuerstätten mit flüssigen sowie gasförmigen Brennstoffen oder für Heizanlagen mit festen Brennstoffen genutzt werden.

Wofür wird der LAS Schornstein genutzt?

Generell ist ein mit LAS ausgerüsteter Schornstein für Feuerstätten und Heizsysteme ausgelegt, die ihre Verbrennungsluft nicht aus dem Aufstellraum beziehen, sogenannte raumluftunabhängig betriebene Heizgeräte. Für welche Art Kamin oder Heizung das Luft-Abgas-System letztlich wirklich genutzt werden kann, hängt von den Materialien ab, aus denen es gefertigt ist. 

Abgasleitung aus Kunststoff

Ist die Abgasleitung des LAS beispielsweise aus Kunststoff, wie beim Jeremias TWIN P wird es für raumluftunabhängige Heizungsanlagen verwendet, die niedrigere Abgastemperaturen aufweisen als Kaminöfen - also Öl- und Gasheizungen. Die äußere Hülle dieses Schornsteins ist aus Edelstahl und kann sowohl innen als auch im Außenbereich eines Gebäudes montiert werden. 

Abgasleitung aus Edelstahl

Ein Luft-Abgas-System mit einer Abgasleitung aus Edelstahl hingegen ist gerade für raumluftunabhängig arbeitende Feuerstätten, die mit festen Brennstoffen betrieben werden von Vorteil. Diese Systeme gibt es sowohl für den Außen-, als auch für den Innenbereich. Besonders attraktiv ist die Kombination eines Luft-Abgas-Systems mit einem Leichtbauschornstein wie der Jeremias Furado F-LAS, da hier kein gemauerter Schornstein ins Gebäude gesetzt werden muss.

Welche Bauteile gibt es?

In unserem Sortiment finden Sie den TWIN P als Komplettset. Brauchen Sie jedoch individuellere Lösungen, können auch einzelne Bauteile erworben werden. Die Produktspanne umfasst hier Zubehör zur Montage, verschiedene Komponenten um Schornsteinsohle und -mündung zu gestalten, Längenelemente in verschiedenen Längen, T-Anschlüsse für den Anschluss der Feuerstätte und den Anschluss der Luftzufuhr, verschiedene Winkel, um eventuelle Versätze zu realisieren und weiteres Zubehör.

Beim Furado F-LAS finden Sie ähnliche Bauteile, hier kommen jedoch die Schachtelemente des Leichtbauschornsteins aus Calciumsilikat Brandschutzplatten hinzu. Je nach System sind auch verschiedene Durchmesser erhältlich.

Mehr lesen