Zu den einzelnen Bauteilen des Schornsteins

Zu den einzelnen Bauteilen des Schornsteins

Welche Bauteile benötigt man für einen Schornstein

Damit der Schornstein richtig raucht, braucht es selbstverständlich neben einer leistungsstarken Heizungsanlage auch den richtigen Schornstein dazu. Natürlich gibt nicht es  “den einzig richtigen” Schornstein, dafür aber eine Menge Möglichkeiten, sich die für Sie individuell am besten angepasste Esse zusammenzustellen. Doch welche Komponenten benötigen Sie für die Schaffung eines perfekt funktionierenden Abgaskanals?

Typ und Material

Zunächst ist für die Zusammensetzung eines Schornsteins grundsätzlich der gewünschte Bautyp eines Schornsteins entscheidend. So gibt es u.a. in Europa vier verschiedene Bauarten: dreischalige Schlote bestehend aus Ummantelung (Naturstein), Dämmung und Abgasrohr, zweischalige Schlote aus Schacht und Rohr bzw. einschalige Schlote aus einer Natursteinschicht, sowie moderne doppelwandige Edelstahl-Schlote (dreischalig).

Explizit werden in unserem Shop ausschließlich die modernen Abkömmlinge des Schornsteinrohrs angeboten, die alle aus robusten und hitzeresistenten Materialien wie Edelstahl oder Calcium-Silikat (Leichtbauschornsteine) bestehen. Diese Rohre gibt es sowohl einwandig oder doppelwandig als auch als Leichtbauschornstein, welcher je nach Art auch in die althergebrachten Schornsteinvarianten eingefügt werden kann.

Das Schornsteinsystem bzw. der “Schornstein mit System”

Grundbestandteil eines jeden Schornsteinsystems sind zunächst die Schornsteinrohre bzw. Längenelemente, welche letztlich das Erscheinungbild eines Schornsteinsystems ausmachen. Hierbei gibt es die langen Stücke, welchem dem Leitsystem die Höhe geben und ein T-Stück, welches als Verbindungsstück zwischen Schlot und Rauchgasrohr dient. Letzteres ist für den perfekten Übergang zum Ofenrohr mit einem Anschlussübergang ausgestattet, welches in aller Regel mit einem Klemmband gesichert bzw fixiert wird. Auch wird die Verbindung von Anschlussstück zur Hauswand mit einer Wandanschlussrosette abgeschlossen. Für den oberen Abschluss sorgt indessen eine Mündungsabschluss oder jeweils verschiedene Schornsteinaufsätze (starrer oder selbst drehender Aufsatz oder Zugverstärker).  Des Weiteren haben zum Zweck der Säuberung alle Schornsteine immer eine eingebaute Putztür, wodurch die Aschereste bestens entfernt werden können. Falls es sich bei dem Schornsteinsystem um einen Außenschornstein handelt, was bei modernen Bauten häufig die Regel ist, haben Sie zu Ihrem System auch verschiedene Arten von Halterungen, wie normale Wandhalter und Konsolenblech als auch eine Grundplatte für die Wandmontage. Ebenso gibt es auch Grundplatten, die für die Bodenmontage geeignet sind.

Als Zusammenfassung dazu finden Sie im Anschluss eine kleine Liste und ein paar Bilder für unsere verschiedenen Schornsteinsysteme. Bei uns werden hierzu die Edelstahl-Systeme von Schiedel oder Jeremias in extra zusammengestellten Sets bzw. Paketen angeboten. Gleiches gilt auch für unsere Leichtbauschornsteine von Jeremias.

Liste:
 

  •     Längenelemente
  •     Rauchrohranschluss (T-Stück)
  •     Putztür und Putztüranschlus
  •     Mündungsabschluss mit eventuellem Schornsteinaufsatz
  •     Halterungen
  •     Konsolenblech und Grundplatte für die äußere Befestigung

Überblick: Schornsteinbestandteile
doppelwandig:

Doppelwandiges Schornsteinsystem

 


Kommentar eingeben