Warum gehen Kaminscheiben kaputt?

Warum gehen Kaminscheiben kaputt?

Eine kaputte Kaminscheibe ist zwar ein Ärgernis, aber noch lange nicht das Ende Ihres Ofens.

Kaminscheiben sind bei modernen Kaminöfen eine der häufigsten Verschleißartikel.

Im Wesentlichen gibt es vier Ursachen für eine kaputte Kaminscheibe:

1.)    Montagefehler

2.)    mechanische Einwirkung

3.)    extreme Temperaturschwankungen, Überhitzung

4.)    Materialfehler

Schauen wir uns die verschiedenen Möglichkeiten einmal im Detail an:

1.) Montagefehler - Risse durch Fehler beim Einbau

Ein Klassiker für kaputte Kaminscheiben sind einige kleine, aber fatale Fehler beim Einbau der Kaminscheibe:

1.1) Spannungsrisse durch zu fest angezogene Schrauben

Zu fest angezogene Schrauben sind der häufigste Grund für Spannungen, die in das Glas übergehen. Eine zu fest angezogene Schraube überträgt die temperaturbedingten Bewegungen der verschiedenen Materialien bis zum Bruch. Ziehen Sie die Schrauben maximal handfest an. Die Scheibe darf nicht mehr wackeln, darf aber auch nicht zu fest fixiert sein. Ziel muss es sein, dass die Scheibe leicht gegen die Dichtung gedrückt wird - sie muss sicher abdichten. Eine zu hohe Spannung durch die Schrauben ist tatsächlich der häufigste Grund für einen Sprung - schon beim ersten Befeuern.

Unser Praxistipp hierzu: Die Scheibe muss so sitzen, dass Sie sie (unter Kraftanstrengung) per Hand verschieben könnten.

1.2) Auf die richtige Größe achten!

Messen Sie die alte Scheibe genau aus und bestellen Sie nach Möglichkeit exakt die gleiche Größe. Falls Sie Ihre Größe nicht in unseren Angeboten finden, fragen Sie bei uns einfach an. Wir fertigen Kaminscheiben natürlich auch auf Maß - und das zu günstigeren Preisen als man denkt. Metall dehnt sich bei Hitzeeinwirkung naturgemäß stärker aus, als Glas. Liegt die Kaminscheibe nun direkt am Metall an (ist schlimmstenfalls irgendwo „eingekeilt“) drückt das sich ausdehnende Metall der Tür auf das Glas und sorgt für zusätzliche Spannung darin. Achten Sie beim Einbau einer neuen Scheibe also unbedingt darauf, dass die Glasscheibe auch exakt die Größe der Originalscheibe des Herstellers hat und locker im Rahmen sitzt. Sie darf nirgends „eingekeilt“ sein, muss locker sitzen. Als Faustregel gilt hier: in jede Richtung sollte 3 mm Platz sein. Sitzt die Scheibe bereits beim Einbau zu stramm an, wird ein Schaden nicht lange auf sich warten lassen.

Unser Praxistipp hierzu: Bauen Sie für die Installation der neuen Scheibe die Tür des Ofens einfach aus. Liegend bekommen Sie die neue Scheibe viel leichter und genauer justiert und installiert. Fragen Sie gern bei Sondermaßen an - wir ermöglich fast jede Größe zum fairen Preis.

1.3) Erneuern Sie die Dichtung gleich mit

Dichtungen haben eine begrenzte Lebensdauer – je nach Nutzungsintensität ist von einer Haltbarkeit von zwei bis fünf Jahren auszugehen. Nach dieser Zeit sind meist die Kamindichtungen mit verbraucht und erfüllen ihren Zweck nicht mehr optimal. Kamindichtungen bilden die flexible Dichtung zwischen dem Metall der Kaminofentür und der Ofenscheibe. Die Kamindichtung gleicht diese Bewegungen mit aus. Kamindichtungen bestehen aus temperaturbeständigen, verflochtenen Silikatfasern, die ein flexibles Gewebe bilden. Mit der Zeit brennt eine Kamindichtung jedoch aus und nimmt eine bestimmte Form an. Für eine optimale Einbettung der neuen Scheibe in die Tür sollten Sie die Dichtung also stets mit austauschen, das Glas darf nicht direkt auf dem Metall der Tür aufliegen – sonst bricht es. Achten Sie darauf, dass die Dichtung in den Maßen in etwa dem Original gleicht. Einige Hersteller verbauen Keramikdichtband mit einem Klebestreifen an der Rückseite, andere benutzen dickere, schlauchförmige Dichtschnurren, die man mit einem hitzebeständigen Kleber einkleben kann.

Unser Praxistipp hierzu: Reste der alten Dichtung bekommen Sie am besten mit sehr feinkörnigem Sandpapier abgeschliffen. Kontrollieren Sie bei der Gelegenheit doch gleich mal die Dichtschnur der gesamten Tür – ist sie noch weich, oder sollte sie auch mal mit ausgetauscht werden?

2.) mechanische Einwirkungen

Eine weitere häufige Ursache für eine kaputte Kaminscheibe sind mechanische Überbelastungen – oder weniger kompliziert ausgedrückt: Holz, dass gegen die Scheibe rutscht. Verbrennendes Holz ändert naturgemäß seine Form, es rutscht zusammen und zerfällt letztlich zu Asche. Hat man das Brennholz im Ofen ungünstig gestapelt und bricht ein solcher Holzstapel zusammen, passiert es häufiger als man denkt, dass ein Holzscheit ungünstig gegen die Scheibe rutscht und diese zerstört. In den seltensten Fällen bricht die Scheibe dann durch den mechanischen Schlag des Holzes selbst, sondern durch den Umstand, dass das Glas schon unter einer temperaturbedingt hohen Spannung steht. Der dumpfe Schlag durch den Holzscheit ist dann sozusagen der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Unser Praxistipp hierzu: Schützen Sie sich dagegen, in dem Sie keine komplizierten Türmchen im Ofen stapeln. Stellen Sie Holz auch niemals wie in einem Lagerfeuer aufrecht angestapelt hin. Legen Sie die Holzscheite flach in den Ofen, legen Sie im Zweifelsfall einfach einmal mehr nach statt den Kaminofen bis obenhin voll zu stapeln. Das ein Holzscheit auch nicht über die zu schließende Tür hinaus ragen sollte, mag ein seltsamer Tipp sein - ist in der Praxis aber auch eine häufigere Fehlerquelle als man denkt.

3.) Risse durch extreme Temperaturschwankungen in der Scheibe:

Kaminscheiben unterliegen im normalen Betrieb sehr starken Temperaturunterschieden zwischen der Innen- und der Außenseite. Während die Außentemperatur meist im Bereich von 10 – 28° Celsius liegt, herrscht im Inneren des Holzofens eine Verbrennungstemperatur von 500 – 700° C. Normalerweise hält eine Kaminscheibe das locker aus. Die von uns verwendete Glaskeramik ist dauerhaft bis 700° C Maximaltemperatur ausgelegt. Kurzfristig halten die Scheiben 760° C sowie beträchtliche Temperaturschwankungen aus. Wenn die Flammen direkt gegen die Scheibe schlagen, macht das einer Kaminscheibe nicht viel aus. Das Material ist genau dafür auch ausgelegt. Dies ist in der Regel nicht die Ursache für einen Riss. Direkter Kontakt des Brenngutes zur Scheibe ist hingegen kritisch. Bei der Verbrennung entsteht aus dem Holz auch Holzkohle. Diese kann bei Temperaturen bis 800°C verbrennen. Ebenso erreichen lackiertes Holz oder gar Kohle höhere Verbrennungstemperaturen. Befeueren Sie Ihren Kaminofen nur mit den zugelassenen Brennstoffen. Langfristig würden sie zu hohe Temperaturen an „milchigen“ Scheiben erkennen. Durch zu hohe Temperaturen brennt die spezielle Beschichtung ab, das Glas wird anfälliger gegen Bruch.

Unser Praxistipp hierzu: Bitte das Brenngut nicht direkt bis an das Kaminglas, noch an die Innenauskleidung (Schamott oder Vermiculite) stapeln – auch hier können Beschädigungen entstehen.  

4.) Materialfehler

In äußerst wenigen Fällen kann es auch zu Materialfehlern selbst kommen. Sinngemäß kommt es dann bereits im Auslieferungszustand zu Spannungen innerhalb des Materials, die sich bei weiterer Belastung weiter ausdehnen und zu einem Riss führen. Normalerweise bekommt man ein solches Glas erst gar nicht in die korrekte Form, es geht bereits beim Zuschnitt oder beim Transport (durch die Erschütterungen) kaputt.


Redaktion Ofenseite, 30.09.2016 11:38
Hallo Herr Prager, der Conforto Modena benötigt eine gebogene Scheibe, Maße 340x440x4 mm (50 mm hoch im Bogen), Bogenmaß 355 mm. Leider haben wir solch eine Scheibe nicht auf Lager, gern fragen wir für Sie beim Hersteller an. Kontaktieren Sie doch bitte unsere Fachberater telefonisch oder per Mail, damit wir wissen wohin wir das Angebot senden sollen.
Prager, 27.09.2016 20:12
Hallo, bei uns ist die Kaminscheibe vom Ofen modena conforto gesprungen , obwohl der Kamin zu der zeit nicht an war. Wo kann ich eine neue Scheibe mit Dichtung kaufen.
Redaktion Ofenseite, 26.09.2016 16:10
Hallo Herr Mink, die passende Scheibe für den Valencia wäre diese hier: https://www.ofenseite.com/Kaminofen-Sichtscheibe-Robax-Ersatzglas-31-52cm - einfach online bestellen, oder unsere Fachberater anrufen. Mit freundlichen Grüßen , Ihr ofenseite.com - Team
Thomas Mink, 20.09.2016 18:26
Hallo Meine Kaminscheibe vom Ofen Valencia ist gerissen . Wie bekomme ich eine neue Scheibe. MfG Thomas

Kommentar eingeben