Unser Ratgeber für Sie

Steckspiel für Erwachsene: Wie Sie Ihr Rauchrohr richtig zusammenstecken

Veröffentlicht am 22.02.2022 12:53 | 16 Kommentare
Ofenrohre müssen richtig montiert sein.

Möchten Sie mit einem Kamin heizen, brauchen Sie eine stabile Verbindung zum Schornstein. Über diese werden die Rauchgase zuverlässig abgeführt. Hier erfahren Sie, wie Sie das Ofenrohr für Ihren Kaminofen richtig zusammenstecken und was beim Anschließen zu beachten ist.

Inhalt:


Rauchgasrohr zusammenstecken: was wird benötigt?

Damit der Rauch aus Ihrem Ofen entweichen kann, hat dieser eine Öffnung, die sich an der Oberseite, der Rückseite oder seitlich befindet. Dort wird das Ofenrohr angeschlossen. Die Durchmesser der anzuschließenden Abgasrohre können sehr verschieden sein und 120 bis 250 Millimeter betragen. Mit 25 bis 1000 Millimeter variieren auch die Rohrlängen stark. Die Materialstärke von Rauchrohren beträgt üblicherweise 2 bis 4 Millimeter. Neben geraden Ofenrohren gibt es verschiedenste Bögen mit einem Winkelmaß von 11° bis 90°. Je nach gewünschter Optik werden lackierte, emaillierte oder Edelstahlrohre verwendet. Hier ist die Auswahl sehr groß.

Ofenrohre müssen richtig montiert sein.

Heißer Tipp: Achten Sie beim Kauf der Rauchrohre auf hochwertige Materialien und ordentlich geformte Muffen. Auch der Durchmesser muss stimmen. Gute Rauchrohre sind nach den Normen DIN EN 1856-2 und DIN 1298 geprüft.

Welche Teile braucht man für ein Rauchrohr?

Rauchrohranschluss: hinten oder seitlich

+ Kapselknie
+ ein Längenelement oder mehr
+ weiteren Bogen mit Reinigungsöffnung
+ passendes Wandfutter für Schornstein

Rauchrohranschluss: oben am Ofen

+ ein Längenelement oder mehr
+ weiteren Bogen mit Reinigungsöffnung
+ passendes Wandfutter für Schornstein

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, die einzelnen Rohrsegmente ineinanderzustecken. Bei der strömungstechnisch günstigen Variante verläuft die Muffe gegen die Abgasrichtung, während es bei der kondensattechnisch günstigen Variante genau andersherum ist.
Für Holz- und Pelletöfen empfiehlt sich die erste Option. In aller Regel sammelt sich bei diesen Ofentypen nur wenig Feuchtigkeit im Rohr. und die Verbrennungsgase schneller strömen können.

Ofenrohre müssen richtig montiert sein.

Lassen sich Rauchrohre erweitern?

Um ein Rauchrohr richtig zu verbinden, muss der Durchmesser des Rohres manchmal angepasst werden. Denn die Rohre müssen sowohl untereinander, als auch am Schornstein und Kaminofen gut ineinander zu stecken sein. Ist der Stutzen am Kaminofen schmaler als Ihr Ofenrohr, benötigen Sie eine Erweiterung. Dieses Bauteil ist in Ofenrichtung schmal und in Schornsteinrichtung (an der Muffe) breit. Wenn der Schornsteinanschluss schmaler ist, können Sie unter Umständen eine Ofenrohr-Reduzierung verwenden. Mit einem solchen Bauteil verkleinern Sie den Durchmesser des Ofenrohres.

Aber Achtung: Eine Schornsteinreduzierung muss vorher mit dem Schornsteinfeger abgesprochen werden. Ohne seine Freigabe dürfen Sie den Kaminofen nicht nutzen.

Mein Kamin zieht nicht! Was kann ich tun?

Ofenrohr reinigen: Wir erklären Ihnen wie!

Ofen qualmt wie verrückt? Daran kann es liegen!

Neue Ofenrohre qualmen

Tritt zwischen Kamin und Schornstein Rauch aus, kann das verschiedene Ursachen haben. Oft qualmen Rohre zu Beginn der Heizperiode, weil sich während des Sommers Hausstaub darauf abgelagert hat. Dieser verbrennt durch die Hitze und bildet dabei Rauch. Das verhindern Sie, indem Sie das Rohr vor dem ersten Anheizen gründlich reinigen. Verwenden Sie Ihren Kaminofen zum ersten Mal mit neuen Rauchrohren, ist die Bildung von Qualm nichts Ungewöhnliches. Denn die hitzebeständige Senotherm-Lackierung am Rohr muss erst eingebrannt werden. Dieser Vorgang sollte möglichst langsam, bei Temperaturen von 200 bis 300 °C erfolgen.

Qualm aus Rohr-Verbindungen

Tritt an den Verbindungsstellen zwischen den einzelnen Elementen Rauch aus, dichten Sie diese sorgfältig ab. Hierfür eignen sich hitzebeständige Materialien wie Dämmwolle, feuerfestes Silikon oder Ofendichtungen für Kamintüren. Qualm aus den Verbindungsstellen weist auf ein Problem mit dem Schornsteinzug hin. Das kann vorübergehend bei bestimmten Wetterlagen auftreten. Manchmal ist die Ursache aber auch mangelnde Belüftung oder ein blockierter Schlot. Können Sie den Grund selbst nicht ermitteln, setzen Sie sich am besten mit Ihrem Schornsteinfeger in Verbindung.

Wozu brauchen Sie ein Wandfutter?

Damit die Verbrennungsgase aus Ihrem Kaminofen beim Heizen problemlos abziehen, ist ein fachgerechter Anschluss der Rauchrohre an den Schornstein grundlegend. Für diese Verbindung benötigen Sie ein Wandfutter, das bestenfalls doppelwandig ist. Das Wandfutter ist aber nicht nur ein wichtiges Verbindungsstück, es schützt die Wanddurchführung gleichzeitig vor den heißen Abgasen. Zudem käme es bei einer direkten Mauerdurchführung zu Rissen im Gestein oder im Putz, da sich Ofenrohre durch die hohen Abgastemperaturen ausdehnen.

Wie Sie ein Wandfutter am besten einbauen, erfahren Sie im Beitrag: Wandfutter einbauen: So wird's gemacht!.

Ofenrohre müssen richtig montiert sein.
Ofenrohre müssen richtig montiert sein.

Lässt sich ein Ofenrohr schräg einbauen?

Sie können das Ofenrohr für Ihren Kamin waagerecht, senkrecht als auch schräg nach oben verlegen. Wie genau Sie Ihr Rauchrohr am besten anbringen, richtet sich vor allem nach dem Aufstellort Ihres Ofens und der daraus resultierenden Anbindung an den Schornstein. Damit das Rauchgas sicher abgeleitet wird und der Schornsteinfeger Ihren Kaminanschluss abnimmt, sollten Sie auf jeden Fall die aktuellen Regeln und Vorschriften beachten.

Was genau Sie beim schrägen Verlegen Ihres Rauchrohes beachten müssen, lesen Sie in unserem Beitrag: Ofenrohr schräg verlegen: Das sind die Vorteile!.

Checkliste
zum Rauchrohr verlegen

+ Länge des Rohres überprüfen
+ Sicherheitsabstände einhalten
+ Ofenrohr richtig verlegen
+ an den Schornstein anschließen

Für einen Pelletofen sollten Sie spezielle Pelletofenrohre nutzen, die Bauteile bleiben jedoch die gleichen.

Ratgeber

Die Länge ist wichtig! Wie Sie die Ofenrohr-Länge berechnen

Um als Kaminofen-Besitzer den Rohranschluss sicher vornehmen zu können, haben wir Ihnen nachfolgend hilfreiche Tipps und Beispiele für die Berechnung zusammengestellt.

> Mehr lesen

Wissen

Abstände beim Aufstellen eines Kaminofens

Wenn Sie einen Kaminofen aufstellen, müssen Sicherheitsabstände zu den Wänden und zur Zimmerdecke eingehalten werden. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles über die richtige und sichere Platzierung Ihres Kaminofens.

> Mehr lesen

Ratgeber

Ofenrohr anschließen - mit dieser Anleitung kein Problem

Da die Gase eines Feuers die Gesundheit gefährden können, ist es wichtig den Kamin fachmännisch anzuschließen. Bei uns erfahren Sie, wie Sie den Anschluss Ihres Ofenrohres sicher und fachgerecht legen können.

> Mehr lesen

Kommentare

Wegen Bodensanierung muss der Ofen weg. Im oberen Bereich hat es eine Verbindung. Meine Frage, kann das Rohr einfach zusammengeschoben werden? Nur an der Verbindung bewegt sich nichts. Das zusammengeschobene Rohr muss natürlich auch oben bleiben. Oder muss das ganze Rohr von der Decke bis zum Ofen entfernt werden? Das Rohr verläuft gerade in die Decke, beim hochheben verschiebt es sich nur wenig in die Decke. Bei der Montage hat der Ofenbauer das Rohr einfach nach oben geschoben. Wie geht so was? Muss ich wieder einen Ofenbauer zu ziehen? Kann ein nicht Fachmann damit nicht zu recht kommen? Freundliche Grüße Henriette

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Hallo Henriette,

wenn wir Sie richtig verstanden haben, sitzt das Rohr einfach zu fest? In diesem Fall lockern Sie es mit ein paar liebevollen (!) Schlägen mit dem Gummihammer. ;o)

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Henriette, 07.09.2022 08:32

Guten Tag Wir haben unseren Schweden Ofen aus dem Keller geholt. Meine Schwiegereltern haben ihn nicht gebraucht. Meine Frage muss ich das Abgasrohr Ofen und Wandmuffe abdichten? Oder braucht das Rohr keine Dichtungen bei den Verbindungen. Gruss

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Hallo Herr Betschart,

Ofenrohre sind metallisch dichtend und benötigen normalerweise keine zusätzliche Dichtung. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie bitte Ihren zuständigen Schornsteinfegermeister.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Roland Betschart, 21.08.2022 20:36

Das Ofenrohr sitzt sehr locker im doppelten Wandfutter. Muss der Spalt abgedichtet werden, damit kein Rauch austritt?

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Hallo Herr Heiml,

wenn der Unterdruck im Schornsteinstimmt, sollte es trotzdem keine Probleme geben. Falls das Rohr sehr locker ist, können Sie es auch mit Dichtband probieren.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team 

Hartwig Heiml, 25.07.2022 14:58

Hallo, ich möchte einen Jotul F3 an meinen Schornstein anschließen. Leider kann der Ofen nicht direkt vor dem Schornstein bzw dem Zug stehen, sondern muss ca mindestens 10 bis max 30 cm nach rechts zur Seite gerückt werden. (Der alte Ofen war seitlich angeschlossen und hatte daher kein Platzproblem auf dieser Seite) Jetzt frage ich mich ob etwas dagegen spricht das Rohr schräg anzubringen. Also Anschluss an der Rückseite: erst ein Knick um 90Grad, dann ein Meter gerades Rohr was entsprechend oben 10 bis 30 cm nach links gedreht wird und dann wieder ein Knick mit 90 Grad in den Anschluss am Schornstein. Oder zwei 90 Grad Knicke direkt nacheinander? Die Anschlussmuffe habe ich noch nicht eingesetzt, die Höhe ist also noch frei wählbar. Ich finde keine Bilder mit schräg angebrachten Ofenrohren. Liegt das an der Technik oder an der Optik? Wenn alle Rohre senkrecht oder waagerecht sein müssen, müsste ich ja einen Knick mehr einsetzen. Vielen Dank im Voraus!

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag Lisa,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Ein Ofenrohr schräg einzubauen, ist durchaus möglich. Optisch ist dies aber etwas fragwürdig. ;o) Hier können Sie mehr zum Thema nachlesen: Ofenrohr schräg verlegen. Das letzte Wort hat aber Ihr Schornsteinfeger

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Lisa, 13.04.2022 16:19

Hallo! Unser Ofen steht im Vorzimmer, der Kamin jedoch in der Küche. Somit müsste ich eine Kernbohrung vom Vorzimmer in die Küche machen und danach einen halben Meter weiter direkt in den Kamin. Gibt es hier spezielle Wandurchführungen (Verbindungsstücke isoliert)? Benutze ich hier das selbe Verbindungstück wie für den Kaminanschluss? Danke mit freundlichen Grüßen Joy Kovar

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag Joy,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Da wir die Gegebenheiten vor Ort nicht kennen, möchten wir Sie bitten, zunächst mit Ihrem Schornsteinfegermeister abzusprechen, ob ein doppelwandiges Rohr verwendet werden muss. Mit dieser Information können Sie sich gern telefonisch unter 035055-69000 oder per E-Mail an unsere Fachberater wenden, die Ihnen bei der Auswahl der passenden Elemente behilflich sind.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Joy Kovar, 12.03.2022 07:14

Hallo. Wir haben nun einen Ofen gekauft, stehen aber vor einem Problem. Der Anschluss zum Schornstein ist in 3 Metern Höhe. Sehr altes denkmalgeschütztes Haus. Alles neu gemacht. Was für Ofenrohre brauchen wir? Müssen wir etwas Besonderes beachten? Anschluss 150 mm oben und auch am Kamin. Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag Stefanie,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Je nach Unterdruckbedingungen im Schornstein eignen sich hier am besten doppelwandige Ofenrohre. Auf jeden Fall ist eine vorherige Absprache mit dem zuständigen Schornsteinfegermeister erforderlich.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Stefanie Eden, 26.02.2022 18:43

Moin ! Kann ich das Rauchrohr auch mit der Muffe in das Wandfutter stecken ? Oder muss die Muffe abgesägt werden um das Rohr mit vollem Durchmesser ein zu stecken ? Ist zuvor eine Dichtschnur in das Wandfutter zu legen oder hinterher zwischen Rohr und Futter zu stecken ? Viele Grüße Andreas

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag Andreas,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Da es sehr viele verschiedene Arten von Rauchrohren gibt, müssten Sie Ihre Frage etwas präzisieren. ;o) Bitte wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an unsere Berater, die Ihnen gern weiterhelfen.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

ANDREAS, 04.02.2022 21:35

Gute Tag, frage, benötigt es einen Kondensatring auf dem ofen am Beginn des Rauchrohres wenn dieses schön satt über den ofenstutzen geht ? Unser Kaminfeger meint dies sei nicht zwingend nötig wenn das Rohr schön satt über den Stutzen geht. Was ist genau der Nutzen eines Kondasatrings am Abgang des Ofens, Vielen Dank für Ihre Antwort. Gruss Ernesto

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag Herr Tufilli,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Ein Kondensatring sorgt für den Ablauf von entstehendem Kondensat, dieses entsteht aber eigentlich eher im Schornstein als im Ofenrohr. Ihr Schornsteinfeger hat recht. Wenn alles gut passt, ist ein Kondensatring nicht nötig. 

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Ernesto Tufilli, 04.02.2022 08:42

Hallo, ofenseite-Team, wir haben ein Haus aus Kalksandstein, innen ist die Wand gefliest, außen ist eine Dämmung dran. Das Ofenrohr für den Holzofen ist 150 mm und soll außen in einen Edelstahl-Schornstein führen. Wie muss das Rohr durch die Wand und Dämmung geführt werden? Vielen Dank für die Beratung!

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag Frau Rende,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Dafür benutzt man eine Wanddurchführung. Bitte wenden Sie sich telefonisch unter 035055-69000 an unseren Vertrieb, der Ihnen bei der Auswahl hilft.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Daniela Rende, 31.01.2022 16:18

Hallo, kann ich meinen Kaminofen Wamsler Typ 10180 auch direkt von der Rückwand aus an den Kamin anschließen? Jedenfalls hat der Ofen diese Anschlussmöglichkeit an der Rückwand. Das doppelwandige Rohrfutter ist ca. 20 cm höher im Kamin. Reicht diese Rohrlänge? Herzlichen Dank

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag Herr Wüchner,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Wenn der Kaminofen für den hinteren Rauchrohrausgang vorbereitet ist, dann ist das auch möglich. Die Anschlusshöhe des Schornsteins muss jedoch angepasst werden.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Wolfgang Wüchner, 20.07.2021 04:20

Hallo. Um den Fussboden zu behandeln, muss unser Schwedenofen kurz umplatziert werden. Ist so ein Ofenrohr nur zusammengesteckt oder wie krieg ich das vom Ofen ab. Hab da leider gar keine Ahnung. Muss ich irgendwas beachten? Besten Dank

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Ihr Ofenrohr sollte nur gesteckt sein und somit leicht de- und wieder montierbar sein.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Andy, 13.04.2021 18:43

Ich muß durch eine Innenwand weil der Kamin im anderen Zimmer ist. Benötige ich dafür eine teure Wanddurchführung (Jeremia) oder genügt hier auch ein Kaminanschlußstück für die Ziegelsteinmauer ?

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag Herr Lengel,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Wenn es sich bei der Innenwand um eine nicht tragende und nicht brennbare Wand handelt, dann reicht ein isoliertes Ofenrohr bzw. ein Ofenrohr mit einer Dämmung. Sollten Sie eine weitere Beratung wünschen, können Sie sich gern per Mail (info@ofenseite.com) oder telefonisch (09191 - 320610) mit unseren Fachexperten in Verbindung setzen. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Franz Lengel, 25.09.2020 17:28

Hallo! Mein Schornstein liegt 10cm entfernt von meiner Wand. Ich werde sowohl einen Doppelwandfutter in der Innenwand einsetzen als auch im Schornstein. Aber wie hält am besten mein Verbindungsrohr an der außenseite der Innenwandfutter? Da steckt es sich nur kurz. Bohren und Schrauben? Vielen Dank!

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Hallo Thomas, leider können wir uns schwer vorstellen, wie Ihr Vorhaben aussehen soll. Am besten wenden Sie sich mit einer Skizze per Mail an uns (info@ofenseite.com). Für gewöhnlich sollten Ofenrohre und Doppelwandfutter so zusammenpassen, dass nicht mit zusätzlichen Befestigungen gearbeitet werden muss, da das Ofenrohr direkt in die Nut des Wandfutters gesteckt wird. Wenn Sie, wie wir vermuten, einen Außenschornstein haben, ist es vielleicht einfacher, eine Wanddurchführung zu verwenden und das Ofenrohr dort anzuschließen. 

Viele Grüße, Ihr ofenseite-team

Thomas, 25.06.2020 17:58

Hallo zusammen, mir erschließt sich der Sinn eines Doppelwandfutters nicht ganz. Lösung A das Doppelwandfutter kann durch die doppelte Wandung das hineingeschobene Ofenrohr sicher halten Lösung B das Ofenrohr darf nur in den INNERSTEN Ring des Doppelwandfutters geschoben werden und erfüllt dadurch eine thermische Abgrenzung. Viele Grüße Roman

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Hallo Roman, 

Doppelwandfutter haben einen äußeren und einen inneren Ring. In den Spalt dazwischen wird das Ofenrohr bis zum Anschlag eingeschoben und schafft somit eine sichere Verbindung zwischen Ofenrohr und gemauertem Schornstein.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Roman, 12.06.2020 23:06

Meine waagerecht absolut fest ineinandergesteckten Ofenrohre sind mir eigentlich fast unerklärlich beim Anheizen von allein auseinandergerutscht. Kann ich mit einer Verbindungsmuffe die Verbindung noch fester bekommen?

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Hallo Frau Rothschild, 

wir vermuten, dass Ihr Ofenrohr sehr lang ist und deswegen eine Stabilisierung benötigt, für welche wir folgendes Bauteil empfehlen: https://www.ofenseite.com/Rohrschelle-Ofenrohrschelle-Wandhalter

Viele Grüße Ihr ofenseite-Team

Marion Rothschild, 18.12.2019 22:11

Hallo bei meinem kaminofen kommen ziemlich zum Teil lautes ticken (knacken) aus dem Bereich des ofenrohres. Ofenrohranschluss ist oben und dann im 90 grad Winkel in einen edelstahlaussenschornstein was kann ich gegen diese Geräusche machen? Danke im voraus

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Hallo Heiko,

Knackgeräusche im Kaminofen oder den Rohren sind meist auf die Ausdehnung der Materialien unter Hitze zurückzuführen. Sie können zum Beispiel überprüfen, ob Ihr Ofenrohr unter starker Spannung steht. Wenn der Kaminofen beweglich ist, versuchen Sie ihn ein bisschen umzurücken, sodass die Ausdehnung des Ofenrohrs nicht mehr zu starker Spannung und den knackenden Geräuschen führt.

Viele Grüße vom ofenseite-Team

Heiko, 18.03.2019 18:25
Einträge gesamt: 16
Kommentar eingeben