Unser Ratgeber für Sie

Steckspiel für Erwachsene: Wie Sie Ihr Rauchrohr richtig zusammenstecken

Veröffentlicht am 18.06.2021 14:50 | 7 Kommentare
Ofenrohre müssen richtig montiert sein.
Möchten Sie mit einem Kamin heizen, brauchen Sie eine stabile Verbindung zum Schornstein. Über diese werden die Rauchgase zuverlässig abgeführt. Hier erfahren Sie, wie Sie das Ofenrohr für Ihren Kaminofen richtig zusammenstecken und was beim Anschließen zu beachten ist.

Damit der Rauch aus Ihrem Ofen entweichen kann, hat dieser an der Ober- bzw. Rückseite oder seitlich eine Öffnung. Dort wird das Ofenrohr angeschlossen. Das hat einen Durchmesser von 12 bis 25 Zentimeter und eine Länge von 25 bis 100 Zentimeter. Die Materialstärke beträgt 2 bis 4 Millimeter. Neben geraden Ofenrohren gibt es Bögen mit einem Winkelmaß von 11° bis 90°. Aufgrund ihrer Optik werden oft auch emaillierte Ofenrohre verbaut.
Ofenrohr mit Ofen verbunden
Heißer Tipp:  Achten Sie beim Kauf der Rauchrohre auf hochwertige Materialien und ordentlich geformte Muffen. Auch der Durchmesser muss stimmen. Gute Rauchrohre sind nach den Normen DIN EN 1856-2 und DIN 1298 geprüft.
Ofenrohr oben am Ofen anschließen:
  • ein Längenelement oder mehr
  • einen Rohrbogen mit Reinigungsöffnung
  • ein passendes Wandfutter für den Schornsteinanschluss
Grundsätzlich gäbe es zwei Möglichkeiten, die einzelnen Rohrsegmente ineinanderzustecken. Bei der strömungstechnisch günstigen Variante verläuft die Muffe gegen die Abgasrichtung, während es bei der kondensattechnisch günstigen Variante genau andersherum ist. Für Holz- und Pelletöfen empfiehlt sich die erste Option, weil hier in aller Regel nur wenig Feuchtigkeit im Rohr anfällt und die Verbrennungsgase  schneller strömen können. Stecken Sie die Rohrteile so ineinander, dass die Muffe (die schmale Seite) vom Ofen weg, also Richtung Schornstein zeigt. Dies ist speziell auch bei Schornsteinerweiterungen oder -reduzierungen wichtig.
Um ein Rauchrohr richtig zu verbinden ist manchmal eine Anpassung des Durchmessers notwendig. Die Rohre müssen nicht nur untereinander passen, sondern auch an den Schornstein und am Kaminofen. Ist der Stutzen am Kamin schmaler als ihr Ofenrohr, benutzen Sie eine Erweiterung. Dieses Bauteil ist in Ofenrichtung schmal und in Schornsteinrichtung (an der Muffe) breit. Wenn der Anschluss am Schornstein schmaler ist, können Sie unter Umständen eine Ofenrohr-Reduzierung verwenden. Mit einem solchen Bauteil verkleinern Sie den Durchmesser des Ofenrohres. Aber Achtung! Eine Schornsteinreduzierung muss vorher mit dem Schornsteinfeger abgesprochen werden. Ohne sein Okay dürfen Sie den Kaminofen nicht nutzen.
Reduzierungen und Erweiterungen
Tritt zwischen Kamin und Schornstein Rauch aus, kann das verschiedene Ursachen haben. Oft qualmen Rohre zu Beginn der Heizperiode, weil sich während des Sommers Hausstaub darauf abgelagert hat. Dieser verbrennt durch die Hitze und bildet dabei Rauch. Das verhindern Sie, indem Sie das Rohr vor dem ersten Anheizen gründlich reinigen. Verwenden Sie Ihren Kaminofen zum ersten Mal mit neuen Rauchrohren, ist die Bildung von Qualm nichts Ungewöhnliches. Grund hierfür ist, dass die hitzebeständige Senotherm-Lackierung am Rohr erst eingebrannt werden muss. Dieser Vorgang sollte möglichst langsam bei einer Temperatur von 200 bis 300 °C erfolgen.
Wenn an den Verbindungsstellen zwischen den einzelnen Elementen Rauch austritt, dichten Sie diese sorgfältig ab. Hierfür eignen sich hitzebeständige Materialien wie Dämmwolle, feuerfestes Silikon oder Ofendichtungen für Kamintüren. Qualm aus den Rohrverbindungsstellen, weist auf ein Problem mit dem Schornsteinzug hin. Dies kann vorübergehend bei bestimmten Wetterlagen auftreten. Manchmal ist die Ursache aber auch mangelnde Belüftung oder ein blockierter Schlot. Können Sie den Grund nicht selbst ermitteln, setzen Sie sich am besten mit Ihrem Schornsteinfeger in Verbindung.
Was es zu beachten gilt
Damit die Verbrennungsgase aus Ihrem Kaminofen beim Heizen problemlos abziehen, beachten Sie beim Zusammenstecken Ihres Ofenrohrs bitte ein paar wichtige Dinge. ERstens muss die Länge des Rohres passen. Halten Sie den Mindestabstand zu brennbaren Bauteilen und Materialien ein. Eine weitere Herausforderung bei der Montage der Rauchrohre am Kaminofen ist der Anschluss an den Schornstein. Würden Sie das Ofenrohr direkt durch das Mauerwerk führen, könnten sich durch seine Ausdehnung bei hohen Temperaturen Risse im Gestein oder im Putz bilden. Auch hinsichtlich des Brandschutzes ist eine ausreichende Dämmung unerlässlich. Realisieren können Sie diese mit einem doppelwandigen Wandfutter

Kann man ein Ofenrohr schräg einbauen?

Die Verlegung des Ofenrohrs für den Kamin ist sowohl senkrecht als auch schräg nach oben möglich. Auch hier gibt es aber Regeln und Vorschriften. Welchen Durchmesser Ihr Rauchrohr maximal haben darf, richtet sich nach Ihrem Schornsteindurchmesser. Beträgt dieser beispielsweise 13,5 Zentimeter, darf das Ofenrohr höchstens einen Querschnitt von 15 Zentimetern haben.
Für einen Pelletofen sollten Sie spezielle Pelletofenrohre nutzen, die Bauteile bleiben jedoch die gleichen.

Kommentare

Hallo, kann ich meinen Kaminofen Wamsler Typ 10180 auch direkt von der Rückwand aus an den Kamin anschließen? Jedenfalls hat der Ofen diese Anschlussmöglichkeit an der Rückwand. Das doppelwandige Rohrfutter ist ca. 20 cm höher im Kamin. Reicht diese Rohrlänge? Herzlichen Dank

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag Herr Wüchner,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Wenn der Kaminofen für den hinteren Rauchrohrausgang vorbereitet ist, dann ist das auch möglich. Die Anschlusshöhe des Schornsteins muss jedoch angepasst werden.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Wolfgang Wüchner, 20.07.2021 04:20

Hallo. Um den Fussboden zu behandeln, muss unser Schwedenofen kurz umplatziert werden. Ist so ein Ofenrohr nur zusammengesteckt oder wie krieg ich das vom Ofen ab. Hab da leider gar keine Ahnung. Muss ich irgendwas beachten? Besten Dank

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Ihr Ofenrohr sollte nur gesteckt sein und somit leicht de- und wieder montierbar sein.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Andy, 13.04.2021 18:43

Ich muß durch eine Innenwand weil der Kamin im anderen Zimmer ist. Benötige ich dafür eine teure Wanddurchführung (Jeremia) oder genügt hier auch ein Kaminanschlußstück für die Ziegelsteinmauer ?

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag Herr Lengel,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Wenn es sich bei der Innenwand um eine nicht tragende und nicht brennbare Wand handelt, dann reicht ein isoliertes Ofenrohr bzw. ein Ofenrohr mit einer Dämmung. Sollten Sie eine weitere Beratung wünschen, können Sie sich gern per Mail (info@ofenseite.com) oder telefonisch (09191 - 320610) mit unseren Fachexperten in Verbindung setzen. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Franz Lengel, 25.09.2020 17:28

Hallo! Mein Schornstein liegt 10cm entfernt von meiner Wand. Ich werde sowohl einen Doppelwandfutter in der Innenwand einsetzen als auch im Schornstein. Aber wie hält am besten mein Verbindungsrohr an der außenseite der Innenwandfutter? Da steckt es sich nur kurz. Bohren und Schrauben? Vielen Dank!

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Hallo Thomas, leider können wir uns schwer vorstellen, wie Ihr Vorhaben aussehen soll. Am besten wenden Sie sich mit einer Skizze per Mail an uns (info@ofenseite.com). Für gewühnlich sollten Ofenrohre und Doppelwandfutter so zusammenpassen, dass nicht mit zusätzlichen Befestigungen gearbeitet werden muss, da das Ofenrohr dorekt in die Nut des Wandfutters gesteckt wird. Wenn Sie, wie wir vermuten, einen Außenschorsntein haben, ist es vielleicht einfacher eine Wanddurchführung zu verwenden und das Ofenrohr dort anzuschließen. 

Viele Grüße, Ihr ofenseite-team

Thomas, 25.06.2020 17:58

Hallo zusammen, mir erschließt sich der Sinn eines Doppelwandfutters nicht ganz. Lösung A das Doppelwandfutter kann durch die doppelte Wandung das hineingeschobene Ofenrohr sicher halten Lösung B das Ofenrohr darf nur in den INNERSTEN Ring des Doppelwandfutters geschoben werden und erfüllt dadurch eine thermische Abgrenzung. Viele Grüße Roman

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Hallo Roman, 

Doppelwandfutter haben einen äußeren und einen inneren Ring. In den Spalt dazwischen wird das Ofenrohr bis zum Anschlag eingeschoben und schafft somit eine sichere Verbindung zwischen Ofenrohr und gemauertem Schornstein.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Roman, 12.06.2020 23:06

Meine waagerecht absolut fest ineinandergesteckten Ofenrohre sind mir eigentlich fast unerklärlich beim Anheizen von allein auseinandergerutscht. Kann ich mit einer Verbindungsmuffe die Verbindung noch fester bekommen?

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Hallo Frau Rothschild, 

wir vermuten, dass Ihr Ofenrohr sehr lang ist und deswegen eine Stabilisierung benötigt, für welche wir folgendes Bauteil empfehlen: https://www.ofenseite.com/Rohrschelle-Ofenrohrschelle-Wandhalter

Viele Grüße Ihr ofenseite-Team

Marion Rothschild, 18.12.2019 22:11

Hallo bei meinem kaminofen kommen ziemlich zum Teil lautes ticken (knacken) aus dem Bereich des ofenrohres. Ofenrohranschluss ist oben und dann im 90 grad Winkel in einen edelstahlaussenschornstein was kann ich gegen diese Geräusche machen? Danke im voraus

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Hallo Heiko,

Knackgeräusche im Kaminofen oder den Rohren sind meist auf die Ausdehnung der Materialien unter Hitze zurückzuführen. Sie können zum Beispiel überprüfen, ob Ihr Ofenrohr unter starker Spannung steht. Wenn der Kaminofen beweglich ist, versuchen Sie ihn ein bisschen umzurücken, sodass die Ausdehnung des Ofenrohrs nicht mehr zu starker Spannung und den knackenden Geräuschen führt.

Viele Grüße vom ofenseite-Team

Heiko, 18.03.2019 18:25
Einträge gesamt: 7
Kommentar eingeben