Höfats Gravity Candle Produkttest

Autor: Bettina K.

06.11.2018

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Verpackung & Lieferung
  2. Erste Eindrücke
  3. Aufbau des Höfats Windlichtes
  4. Hängevorrichtung
  5. Was ganz besonderes
  Hier gehts zum Produkt. Entdecken Sie die Höfats Gravity Candle
 
Bilder von Höfats Gravity Candle
 

Ich habe das Glück gehabt, bei der Produkttester Aktion von ofenseite.com das Windlicht Gravity Candle von der Firma Höfats zu testen und freue mich, euch diese besondere Kerze vorzustellen.

1. VERPACKUNG & LIEFERUNGUMFANG

Die Gravity Candle kam in einem sehr gut verpacktem Paketkarton. Man braucht sich keine Sorgen zu machen, dass das Glas beschädigt wird beim Lieferprozess, denn ofenseite.com hat es wirklich sehr gut verpackt. Da kann nichts kaputt gehen, man sieht auch, dass das Glas der Gravity Candle dick und sehr hochwertig ist.

Es wurden ein Gravity Candle M60 Windlicht, ein Gravity Candle M90 Windlicht, eine Hängelösung, ein Stab und ein Fuß für das Windlicht geliefert.

 

2. ERSTE EINDRÜCKE

Man sieht hier einfach die Qualität, sobald man die Teile in der Hand hält. Es sieht nicht nur hochwertig aus, es ist hochwertig. Die Windlichter sind schlicht, elegant und zeitlos. Dadurch würden sie in jede Wohnung oder Garten passen. Ich finde das Gravity Candle fällt auf, weil es schlicht ist. Das ist eine Anschaffung fürs Leben, denn das Modell ist zeitlos, das wird auch in 10 Jahren noch modern sein. Das finde ich toll.

 

3. AUFBAU

Beim Aufbauen braucht man nur der Gebrauchsanweisung zu folgen und dann kann man die Einzelteile sehr gut zusammenbauen. Hier springt mir auch die Perfektion entgegeben. Es ist an alles gedacht worden und das macht das Gravity Candle WIndlicht perfekt. Die Perfektion und das Design überzeugen mich.

Gravity Candle Windlicht
Lieferung des Produkttest Höfats Gravity Candle aufgebaut
Einfaches Aufstellen ohne Halterungen der Höfats Gravity Candle
 

4. HÄNGEVORRICHTUNG

Die Hängevorrichtung finde ich ganz toll und ich werde ein Candle aufhängen. Desweiteren finde ich den Stab und den Fuß des Gravity Candles auch sehr gut, der Fuß ist schwer und dadurch gut gesichert, das Windlicht steht wie eine Eins. Es gibt noch eine kleine Spitze die man statt des Fußes reinschrauben kann und dann kann man es auch z.B. im Garten in die Erde stecken, wie eine Fackel. Wenn man da ca. 3 Gravity Candles hätte, wäre das für jeden Garten ein Hingucker.

Alle Halterungen sind stabil und von hoher Qualität. Da braucht man wirklich keine Sorge haben, dass etwas reißt, kaputt geht oder umfällt.

Höfats Gravity Candle aufstellen und aufbauen
Höfats Gravity Candle, so können Sie die Kerze mit Hilfe der Halterung aufstellen
 

5. WAS GANZ BESONDERES

Die Technik des Windlichts ist perfekt durchdacht. Es ist einfach, verständlich, logisch und daher was ganz besonderes. Egal wie man die Kerze dreht, durch die Schwerkraft, geht die Kerze nicht aus und bleibt gerade. Das ist so cool anzusehen. Immer wenn du denkst, jetzt hab ich zuviel geschwenkt, die Kerze geht jetzt aus, wird man eines Besseren belehrt und die Kerze bleibt an und steht wie eine 1. Das Auslöschen ist auch ganz simpel und perfekt durchdacht. Einfach umdrehen und schon ist die Kerze aus. Vor allem wenn man sein Windlicht im Garten stehen hat, kann man ihn in den Wintermodus bringen, einfach umdrehen und so lassen. Es kann kein Schmutz in das Teelicht kommen. Das ist einfach super. Es ist perfekt. Da muss man erstmal auf diese Idee kommen, das ist wie ein Zaubertrick, den man nicht versteht aber den man nie vergisst.