Schnelle Schönheitskorrektur: Ofenrohr lackieren

Veröffentlicht am 17.09.2020 08:00 | 1 Kommentar
Ofenrohr wird lackiert
Das Ofenrohr hält jahrelang großer Hitze stand und führt die Abgase eines Kaminofens in den Schornstein. Durch die regelmäßig notwendige Reinigung kann es zu Kratzern und unschönen Stellen im Lack kommen. Diese beeinträchtigen zwar nicht die Funktion des Rohrs, aber die Optik. Wie Sie Ihrem Rauchrohr eine neuwertige Oberfläche in Schwarz oder farbig verpassen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Inhalt:
Kratzer am Ofenrohr
Für eine Neulackierung des Ofenrohrs gibt es mehrere Gründe. Meistens sind es Gebrauchsspuren und Kratzer, die irgendwann störend ins Auge fallen. Manchmal - besonders ärgerlich - entstehen die schadhaften Stellen bereits, wenn der Kaminofen montiert wird und der unachtsame Handwerker mit seinem Werkzeug abrutscht. Es gibt auch Kaminbesitzer, die nicht nur das Rauchrohr, sondern auch den Ofen lackieren, um sie an die veränderte Einrichtung anzugleichen. Aber ganz gleich, ob Sie nur kleine Partien erneuern oder große Flächen umlackieren wollen - zuerst müssen Sie die richtige Farbe wählen. 
Unsere Empfehlungen für Sie
Ofenrohre werden sehr heiß. Darum eignet sich nicht jede beliebige Lackfarbe für Ihre Neugestaltung. Die verwendeten Farben müssen immer hitzebeständig sein, das heißt sie müssen Temperaturen bis 500 Grad Celsius aushalten können. Senotherm Lacke eignen sich sehr gut, da Sie speziell für Lackierungen im Bereich von Öfen und Rauchrohren entwickelt sind. Ob Sie ein Produkt zum Streichen (beziehungsweise Rollen) oder eine Sprühfarbe verwenden, ist Ihnen selbst überlassen. Es gibt Farben, die Lösungsmittel beinhalten und solche auf Wasserbasis. Letztere sind umweltverträglicher, erstere bilden leichter eine glatte, perfekte Oberfläche. Schließlich ist zwischen Ofenlacken zu unterscheiden, die eingebrannt werden müssen und Produkten, die bei Raumtemperatur aushärten. Die Einbrennlacke (auch "Classic-Lacke" genannt) brauchen Temperaturen von 250 Grad Celsius. Raumtemperatur-Lacke sind mit dem Zusatz "Non Smoker Coating" versehen. 
viele verschiedene Spraydosen
Heißer Tipp: Die meisten Ofenrohr-Lacke sind Schwarz oder Grau. Aber für individuelle Designs bieten viele Hersteller auch größere Farbpaletten an.
Schritt 1: Vorbereiten

Bereiten Sie Kamin und Rohr gut vor. Soll nur das Ofenrohr lackiert werden, empfiehlt sich das Arbeiten im Freien. Alle Flächen, die keinen Farbauftrag bekommen sollen, müssen gut abgedeckt werden. Das Rohr muss vor dem Lackieren trocken, sauber und fettfrei sein. Sollte Rost vorhanden sein oder der alte Anstrich abblättern, entfernen Sie dies. Sinnvoll ist das vorherige Anschleifen der zu behandelnden Stelle.
Ofenrohr steht bereit zum lackieren auf einer Pappe
Schritt 2: Lackieren

Schütteln Sie die Dose vor der Anwendung gründlich und machen Sie eine Spühprobe auf einer Pappe. Der Sprühlack wird aus einer Entfernung von 20 bis 25 Zentimetern in einem feinen Nebel aufgetragen. Handelt es sich um einen Einbrennlack, wird das Ergebnis noch besser, wenn Sie das Ofenrohr mit einem Heißluftfön erhitzen. Tragen Sie die Ofenfarbe niemals zu dick auf, sonst kann sie Nasen bilden. Ein einmaliger Auftrag reicht im Normalfall aus.
Ofenrohr wird mit Heißluftfön erwärmt und lackiert
Schritt 3: Einbrennen

Lassen Sie das frisch lackierte Ofenrohr bei Raumtemperatur trocknen. Achten Sie darauf, beim Wiedereinbau keine Schäden an der Lackierung zu verursachen, diese wird erst stoßfest, nachdem sie eingebrannt wurde. Dazu sollte das Ofenrohr wieder richtig mit Ofen und Schornstein verbunden sein. Heizen Sie den Kaminofen an - schon bei einer Temperatur von 250  Celsius trocknet das Ofenspray endgültig aus. Sorgen Sie dabei für eine gute Belüftung, da der Lack beim Aushärten noch etwas stinken könnte.
Lack wird bei 250°C eingebrannt
Anleitungen

Ofenrohr reinigen: Wir erklären Ihnen wie!

Anleitungen

Ofenrohr kürzen: Was nicht passt, wird passend gemacht

Anleitungen

Steckspiel für Erwachsene: Wie Sie Ihr Rauchrohr richtig zusammenstecken

Anleitungen

Wie Sie am Kamin den Lack ausbessern können: eine Anleitung

Kommentare

Hallo Ofenseite, da ich schon mehrfach gelesen hatte, dass es noch andere Ofenlacke außer grau/schwarz/braun/weiß gibt, können Sie mir vielleicht weiterhelfen. Ich suche einen Ofenlack in blau-grün, ähnlich RAL 6004 , (aber ein anderer Farbton wäre auch möglich)bin aber leider nicht fündig geworden. Können Sie mir einen Hersteller nennen? Vielen Dank im voraus und mit freundlichen Grüßen, Elena Bohlmann

Antwort Redaktion ofenseite.com:

Guten Tag Frau Bohlmann,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Fa. Weilburger stellt Ofenlacke unter dem Namen Senotherm her. Evtl. werden Sie dort fündig? Die üblichen Farben sind tatsächlich Schwarz, Grau, Braun und Weiß.

Viele Grüße, Ihr ofenseite-Team

Elena Bohlmann, 29.09.2020 12:36

Kommentar eingeben

Max. 500 Zeichen
* Pflichtangaben