Kleiner Kaminofen: So finden Sie den richtigen Ofen für kleine Räume!

kleiner Ofen der Marke LEDA

Beim Heizen mit Holz ist nicht immer die große Lösung gefragt. Kleinere Räume etwa verlangen kleine Kaminöfen mit angepasster Heizleistung. Ein moderner, kleiner Ofen in kompakter Baugröße lässt Sie gemütliches Holzfeuer und wohlige Wärme auch in kleinen oder ungünstig geschnittenen Zimmern genießen. Es gibt aber einige Dinge, die Sie bei der Kaufentscheidung für einen Kaminofen für kleine Räume beachten müssen.

Kleiner Kaminofen: Die kW-Leistung zählt!

Was ist eigentlich ein kleiner Ofen? Geringe Abmessungen bedeuten nicht immer gleich kleine Leistung. Das gilt auch für kleine Kaminöfen. Deren Heizleistung wird in der Regel über die Nennwärmeleistung ermittelt. Diese wird in kW angegeben und Sie finden sie bei den technischen Daten des Ofens. Wird man bei großen Räumen eher darauf achten, dass die Heizleistung eines Kaminofens ausreichend hoch ist, so sollte bei kleinen Räumen die Leistung so gewählt werden, dass nicht überheizt wird.

Faustformel: 0,1 kW pro 1 m² (bei einer Deckenhöhe von 2,5 m)

In der Praxis beeinflusst eine Reihe von Faktoren die Berechnung der nötigen Heizleistung. Größere Deckenhöhen verlangen nach hoher, moderne Fassadendämmung nach niedriger Wärmeleistung. Weiterhin haben das verwendete Brennmaterial und der Zug des Schornsteins Einfluss auf die Leistung des Kaminofens. Bei einem mittleren Gebäudestandard kann ein kleiner Ofen mit 5 kW Nennwärmeleistung eine Fläche von 50 Quadratmetern beheizen. Wenn Sie sich bei Ihrer Berechnung nicht sicher sind, rufen Sie uns an, unsere Fachberater helfen Ihnen gerne weiter!

Kleine Kaminöfen auf ofenseite.com bestellen:

Welche Maße hat ein kleiner Kaminofen?

Das Außenmaß eines Kaminofens für einen kleinen Raum kann das entscheidende Argument bei Ihrer Kaufentscheidung sein. Ein moderner kleiner Kaminofen kann da mit erstaunlich geringen Maßen bei Höhe, Breite und Tiefe aufwarten, Maße von deutlich unter einem halben Meter sind möglich. Entsprechend wenig Standfläche benötigt solch ein kleiner Ofen, was ja gerade bei engen Räumen gewünscht ist, wo es beinahe auf jeden Quadratzentimeter Stellfläche ankommt.

Richten Sie Ihr Augenmerk aber nicht nur auf die Größe des Ofens. Beachten Sie auf jeden Fall den nötigen Wandabstand, den Ihr kleiner Kaminofen braucht. Auch der Durchmesser des Rauchrohranschlusses und dessen Position sind wichtig- sonst hat Ihr kleiner Kaminofen möglicherweise ein Anschlussproblem. Zudem sind die inneren Maße von Bedeutung. Ein kleiner Ofen mit kleinem Brennraum etwa verlangt nach Feuerholz mit kurzer Scheitlänge.

Kaminofen mit kleinen Maßen finden
Ein nach oben geführtes Rauchrohr spart Platz

Schmale, platzsparende Kaminöfen für ein gemütliches Zuhause!

kleiner Kaminofen für ein gemütliches Zuhause
Mit einem kleinen, wandhängenden Kaminofen sparen Sie zusätzlich Platz.

Viele attraktive Kaminlösungen sind auf Platzersparnis ausgelegt und eignen sich daher besonders für kleine Räume und Wohnungen. Neben konventionellen Ofenformen mit geringer Breite und Tiefe gibt es auf dem Markt eine Reihe kleiner Kamin- und Ofenvarianten, die wenig Platz für Auf- oder Einbau benötigen. So können Sie mit einem Eckkamin eine ungenutzte Ecke in einen Blickfang und Wärmespender verwandeln. Sichtscheiben nach zwei Seiten bieten Blick auf heimeliges Flammenspiel. Oder Sie entscheiden sich für einen wandhängenden Kamin: ein kleiner Kamin, der keinen Stellpatz auf dem Boden braucht. Eine geradezu bildschöne Lösung für kleine Zimmer. Wenn Sie aber einen bodenständigen Kaminofen bevorzugen, dann ist ein hoher, aber sehr schmaler Ofen eine gute Option. Für einen geteilten Raum hingegen ist ein Tunnelkamin eine praktische Lösung. Der Tunnelkamineinsatz wird in die raumteilende Wand eingebaut und beansprucht so keinen eigenen Stellplatz. Ein kleiner Kamin, der von beiden Seiten des Raumteilers Einblick in den Brennraum gewährt. Zusätzlich eröffnet der Tunnelkamin einen reizvollen Durchblick.

Achtung: Öfen für sehr kleine Räume brauchen ausreichend Sauerstoff!

Keine Verbrennung ohne Sauerstoff, das gilt auch für kleine Kaminöfen. In der Regel beziehen die Kaminöfen den Sauerstoff aus der Raumluft. Daher ist es gerade für kleine Räume wichtig, dass der Kaminofen nicht zu groß gewählt wird. Mit größerer Nennwärmeleistung steigt nämlich auch der Sauerstoffbedarf Ihres Ofens. Zu großer Verbrauch kann den Sauerstoffgehalt in der Atemluft im Raum so absenken, dass es zu unangenehmen Symptomen für Mensch und Tier kommt. Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel können auftreten. Abhilfe schafft entweder das Lüften während der Ofen brennt oder ein raumluftunabhängiger Kaminofen. Das sind Öfen, die nicht die Raumluft für die Verbrennung nutzen, sondern sich über einen Lüftungskanal von außen holen. Es gibt auch Ofenlösungen mit externer Luftzufuhr, die sich des Schornsteins bedienen. Ein sogenannter Luft-Abgas-Schornstein leitet dabei die warmen Abgase ab und führt gleichzeitig frische Verbrennungsluft von oben zu. Ein solches System kann auch im Zuge einer Schornstein-Modernisierung eingebaut werden. Fragen Sie hier gegebenenfalls Ihren Schornsteinfeger.



Kaminöfen mit 4 kW online bestellen:




Sie finden uns auch auf:

Weitere Ratgeber für Sie:

Welche Abstände sind beim Aufstellen eines Kaminofens zu beachten?

Beim Aufstellen und Nutzen Ihres Kamins sollten Sie in jedem Fall unbedingt die notwendigen Abstandsmaße (Sicherheitsabstand) kennen und beachten - sowohl zu Ihrer eigenen Sicherheit, als auch f...

Mehr lesen

Wieviel kW sollte ein Kaminofen haben?

Vor der Anschaffung eines neuen Kaminofens gibt es allerhand Sachen, die man in seine Planungen einbeziehen muss. Einer der wichtigsten Faktoren, den man vor dem Kauf berücksichtigen muss, ist o...

Mehr lesen

Kleine Kamineinsätze können mehr
Veröffentlicht am 23.07.2018 09:21 | 0 Kommentare

Kommentar eingeben

Max. 500 Zeichen
* Pflichtangaben