Jeremias DW FU


Außenschornstein Jeremias DW FU ist der Klassiker unter den Edelstahlschornsteinsystemen. DW FU kann alles. Egal wie kompliziert Ihr Schornstein eingebaut werden soll, hat dieses System alle benötigten Bauteile parat. Außerdem verfügt dieser Außenschornstein über einzigartige Design-Plus Elemente. Das System ist in den Schornstein-Innendurchmessern 80 - 300 mm erhältlich und lässt sich flexibel bis 600° C im Unterbetrieb einsetzen.



Vorteile

  • vielseitig einsetzbar für Regelfeuerstätten
  • Festbrennstoffe im Unterdruckbetrieb
  • Öl & Gas im Unterdruckbetrieb
  • 25 Jahre Funktionsgarantie
  • schnelle Montage durch Steckverbindung
  • Durchgehende Wärmedämmung
  • Hohe Stabilität
  • Rußbrandbeständig & feuchteunempfindlich
  • Hohe Flexibilität beim Einbau
  • Design-Plus Elemente

Downloads

Technische Daten

Betriebsweise Unterdruck, trockener / feuchter Betrieb
Brennstoffe Holz, Öl, Gas, Hackschnitzel, Scheitholz, Koks, Torf, Kohle außer Anthrazitkohle, Pellets in trockenem Betrieb
Abgastemperatur bis 600° trocken / feucht
Isolierung 32,5 mm Mineraldämmung
Schornstein-Innen-Ø 80 - 300 mm
Innenrohr Materialstärke 0,6 mm, Edelstahl 1.4571, 1.4404
Außenrohr Materialstärke 0,6 mm, Edelstahl Hochglanz 1.4301
Nominaldruck N1 -40 Pa
Klemmband inklusive
Optionale Oberfläche auf Anfrage: matt, lackiert, gebürstet oder Kupferoberfläche

Für welche Betriebsweise eignet sich der Jeremias Edelstahlschornstein DW-FU?

Der Außenschornstein Jeremias DW-FU ist ein Systemschornstein aus Edelstahl, der aufgrund seiner doppelwandigen Konstruktion ohne zusätzliche Dämmung für den Außenbetrieb geeignet ist.

Der Jeremias Edelstahlschornstein DW-FU arbeitet im Unterdruckbetrieb. Doch was bedeutet das eigentlich? Bei der Ableitung der Rauchgase kommt der sogenannte Kamineffekt zum Tragen: Durch den Temperaturunterschied zwischen den heißen Abgasen und der kälteren Außenluft entsteht im Schornsteininneren Unterdruck und somit Auftrieb. Durch das Druckgefälle werden die Rauchgase angesogen und nach außen abgeleitet. Da der Jeremias DW-FU doppelwandig ist, funktioniert dieses Prinzip auch bei niedrigen Abgastemperaturen. Bei einwandigen Schornsteinen besteht mitunter die Gefahr, dass sie bei niedrigen Temperaturen nicht mehr ausreichend "ziehen". Der Grund liegt darin, dass sich durch das geringere Temperaturgefälle zwischen Abgasen und Außenluft kein ausreichender Unterdruck mehr aufbaut.

Der Jeremias Edelstahlschornstein ist daher mit beliebigen Feuerstätten inklusive moderner Brennwertanlagen kompatibel. Um einen hohen Wirkungsgrad zu erreichen, weisen die Abgase dieser Heizanlagen oft nur sehr niedrige Abgastemperaturen auf. Hierdurch erhöht sich zwar die Energieeffizienz der Heizung aber auch die Anforderungen an das Schornsteinsystem.

Aus welchem Material bestehen Jeremias Edelstahlschornsteine?

Der Jeremias DW-FU besteht aus zwei ineinandergesteckten Edelstahlrohren. Die Stärke der beiden Schornsteinwände beläuft sich auf jeweils 0,6 mm. Diese Wandstärken und der Einsatz von hochwertigem Edelstahl unterstützen eine optimale Thermik. Außerdem garantieren sie auch bei hohen Dauerbetriebstemperaturen eine lange Lebensdauer des Kaminzugs. Das Hochglanz Außenrohr besteht aus rostbeständigem V2A Edelstahl (Werkstoffgüte 1.4301). Für das Innenrohr wurde V4A Edelstahl der Werkstoffgüten 1.4571 und 1.4404 eingesetzt. Dieser zeichnet sich durch seine Säurebeständigkeit aus, was zur Vermeidung von Kondensatbildung beiträgt.

Für die Gestaltung der Außenoberfläche des Schornsteins stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung. Bestellen können Sie den doppelwandigen Edelstahlschornstein Jeremias DW-FU standardmäßig in Hochglanz. Auf Anfrage erhalten Sie ihn aber auch in Matt, Gebürstet, Lackiert oder mit einem zusätzlichen Kupferauftrag.

Einen Großteil der Bauelemente gibt es auch in der Design Plus Variante. Diese sorgen durch abgerundete Kanten und fließende Übergänge für ein optisch ansprechendes Erscheinungsbild des Schornsteins.

Standard DW FU Wandhalterung

DW FU Reinigungselement

DW FU Wandhalter Design Plus

Jeremias DW FU mit Design Plus Elementen

Wie sind die Jeremias Edelstahlschornsteine gedämmt?

Bei der Standardausführung des doppelwandigen Jeremias Edelstahlschornsteins DW-FU befindet sich zwischen den Schornsteinwänden eine 32,5 mm starke Dämmschicht. Diese besteht aus Mineralwolle, die im Vergleich zu anderen Dämmstoffen eine besonders hohe Dämmwirkung entfaltet und zudem nicht brennbar ist. Gegen Aufpreis ist auch eine 50 Millimeter starke Wärmedämmung möglich.

Die Dämmschicht sorgt für eine konstante Temperatur im Schornsteininneren. Je dicker sie ist, desto höher ist die Schornsteinleistung. Der Jeremias Edelstahlschornstein DW-FU erbringt somit auch bei wechselnden Außentemperaturen eine konstante Leistung. Kondensatbildung und die Gefahr der Versottung werden so im wahrsten Sinne des Wortes eingedämmt.


Schornsteindimensionierung: Welchen Innendurchmesser benötige ich?

Das Jeremias Edelstahlschornstein System DW-FU gibt es mit den Innendurchmesser 80 bis 300 mm. Die unterschiedlichen Rohrdurchmesser stellen sicher, dass der Förderdruck optimal auf Ihre Heizanlage abgestimmt wird. Die Verbindung der Rohrteile erfolgt durch Muffen bzw. Sicken mit Klemmband.

Der Rohrdurchmesser bestimmt maßgeblich den Förderdruck bzw. den Zug im Schornstein. Wie groß er sein muss, hängt von der Größe der Feuerstätte, den verwendeten Brennstoffen und den Abgastemperaturen ab. Wenn der Förderdruck zu hoch ist, intensiviert sich der Abbrand im Feuerraum des Ofens/der Heizanlage. Hierdurch werden mehr Schadstoffe erzeugt. Gleichzeitig steigen die Temperaturen im Ofeninneren, sodass es im ungünstigsten Fall zu Schäden an der Heizanlage kommen kann. Bei einem zu niedrigen Förderdruck werden die Abgase zu langsam ausgeleitet und kühlen im Schornstein schneller ab. Wenn sie dort ihren Taupunkt erreichen, bildet sich Kondensat und setzt sich an den Schornsteinwänden ab. Der Schornstein versottet und verrußt. Auch Rußbrände entstehen oft durch zu geringen Förderdruck. Aus diesen Gründen und für maximale Sicherheit muss neben anderen Parametern auch der Rohrdurchmesser eines neuen Schornsteins vor der Inbetriebnahme durch den Schornsteinfeger abgenommen werden.

Welchen Rohrdurchmesser Ihr Jeremias Edelstahlschornstein haben muss, richtet sich nach Ihrer Heizanlage.

  • 12 bis 14 Zentimeter für Öl- und Gasheizungen
  • 16 bis 18 Zentimeter für Kaminöfen und Kachelöfen
  • > 20 Zentimeter für offene Kamine

Diese Werte sind jedoch nur allgemeine Standardwerte. Eine genaue Berechnung der für Ihre Feuerstätte erforderlichen Rohrdurchmessers sollte durch einen Fachmann vorgenommen werden. Dieser berät sie auch zur optimalem Höhe Ihres Schornsteins. Die Über-Dach-Höhe von Schornsteinen wird durch das Bundesimmissionsschutzgesetz vorgegeben und liegt meist zwischen 80 und 100 Zentimetern.


Was muss ich bei der Schornstein Planung beachten?

Damit Sie bei der Schornsteinplanung nichts vergessen, haben wir für Sie eine praktische Checkliste zusammengestellt. Diese enthält alle wichtigen Punkte rund um den Schornsteinkauf und die erforderlichen Schritte. Sollten Sie doch noch Fragen haben, helfen ihnen unsere Fachberater gern per Telefon oder Livechat gern.

Schornstein und Feuerstätte müssen aufeinander abgestimmt sein!

Wie bereits erwähnt, stellt eine exakte Querschnittberechnung die Grundlage für ein funktionierendes Schornsteinsystem dar. Diese nehmen wir gern für Sie vor. (Beim Kauf eines unserer Schornsteinsets, ist diese bereits miteinbegriffen.) Doch keine Berechnung ohne Daten. In diesem Fall die technischen Daten des Kaminofens bzw. der Heizanlage: Welcher Brennstoff wird eingesetzt? Wie hoch ist die Leistung der Feuerstätte? Möchten Sie mehrere Kaminöfen am Schornstein anschließen ist die Bauart der Türen ein wichtiges Kriterium. So müssen bei einer Mehrfachbelegung am Schornstein die Öfen über selbstschließende Türen der Bauart 1 verfügen, damit kein Rauch in den Aufstellraum eindringt.

Benötige ich ein Schornsteinsystem mit Kondensatablauf?

Ob ein Kondensatablauf notwendig ist, richtet sich nach der Betriebsweise der Heizanlage. Man unterscheidet zwischen trockener und feuchter Betriebsweise - je nachdem welche Brennstoffe eingesetzt werden. Bei feuchter Betriebsweise (Gas, Öl) ist für einen Kondensatablauf zu sorgen, da es ansonsten zu Rußablagerungen und im schlimmsten Fall zu einem Rußbrand im Schornstein kommen kann. Die Jeremias DW-FU Grundplatten für die Wand - und Bodenmontage verfügen über einen seitlichen Kondensatablauf, der bei Bedarf mit einer Verschlusskappe verschlossen werden kann. Um den vollständigen Ablauf zu gewährleisten, sollte diese Verschlusskappe entfernt werden. Bei der trockenen Betriebsweise (Holz, Pellets) ist eine Grundplatte mit Kondensatablauf nicht vorgeschrieben, jedoch empfehlenswert. Eine geschlossene Grundplatte kann zwar auch verwendet werden, dann sollte allerdings eine Regenhaube montiert werden, um den Eintritt von Regenwasser zu begrenzen.

Wie hoch muss mein Außenschornstein sein?

Bei der Schornsteinhöhe spricht man auch von der wirksamen Höhe. Jeder Kaminofen wird mit einem bestimmten Förderdruck betrieben. Wie hoch dieser ist, entnehmen Sie der Bedienungsanleitung bzw. dem technischen Datenblatt des Ofens. Ist die Höhe des Schornsteins nicht ausreichend, wird der Förderdruck unter Umständen nicht erreicht und der Kamin zieht nicht richtig. Nach der Höhe des Schornstein richtet sich die Anzahl der Längenelemente und Halterungen bzw. Zwischenstützen - kein unerheblicher Faktor wenn es um den Preis des Schornsteinsystems geht.

Boden- oder Wandmontage?

Bei Außenkaminen wie den Jeremias DW-FU Edelstahlschornsteinen, haben Sie die Wahl zwischen einer Boden- oder Wandmontage. Die Art der Montage hat keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit, sondern richtet sich lediglich nach den Gegebenheiten an Ihrem Haus und Ihren optischen Wünschen.

Mit Dachdurchführung oder Aufbau über Dach?

Soll Ihr DW-FU Schornsteinsystem durch das Dach verlaufen, benötigen Sie eine passende Dachdurchführung. Diese gibt es mit verschiedenen Winkeln für alle Dachneigungen. Die angebrachte Schürze besteht entweder aus Edelstahl oder Blei. Der Durchbruch wird somit nicht nur großzügig abgedeckt, sondern passt sich auch flexibel an die temperaturabhängigen Ausdehnungen der Abgasanlage an. Bei den Jeremias DW-FU Dachdurchführungen ist standardmäßig auch ein Wetterkragen im Lieferumfang enthalten, der das System zusätzlich vor Nässe schützt.

Planen Sie einen Aufbau über Dach, muss die Mindesthöhe berücksichtigt werden. Diese ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie der Dachneigung, der Leistung der Heizanlage und der Dacheindeckung. Für Heizanlagen bis 50 kW gelten folgende Richtwerte:

  • Reet- und Strohdächer: mind. 80 cm über dem First
  • Dachneigung kleiner 20°: Schornsteinmündung mind. 100 cm senkrecht über dem Dach; mind. 40 cm über dem First
  • Dachneigung größer 20°: Schornsteinmündung mind. 230 cm horizontal über dem Dach; mind. 40 cm über dem First
  • Dach mit Brüstung: mind. 230 cm über der Brüstung

Soll ein Schornstein freistehend an der Außenwand entlang montiert werden, ist die Befestigung ein wichtiger Punkt. Das doppelwandige Edelstahlschornsteinsystem Jermias DW-FU kann, bemessen ab der letzten Wandhalterung, bis 3 Meter freistehend ausgeführt werden. Ist die Höhe über dem letzten Wandhalter größer als 3 Meter, wird ein Kragarm erforderlich. Dieser dient zusammen mit den verschiebbaren Wandhaltern für eine Stabilisierung des Schornsteins.

Wie schließe ich meinen DW-FU Schornstein an?

Zum Anschluss der Feuerstätte an das Abgassystem werden Anschlussübergänge benötigt. Der Rauchrohranschluss sollte im Winkel von 87° oder 45° erfolgen. Das ist nicht nur strömungstechnisch günstiger, sondern begünstigt beim feuchten Betrieb auch den Kondensatablauf. Entsprechende T-Stücke finden Sie bei uns im Shop.


Welche Grundbauteile gibt es?

Neben unseren praktischen Komplettsets bieten wir die DW-FU Grundbauteile natürlich auch einzeln an. So können Sie sich Ihre Abgasanlage ganz individuell nach Ihren Erfordernissen zusammenstellen. Damit Sie nichts vergessen, finden Sie die wichtigsten Grundbauteile in der folgenden Grafik.

* Beachten Sie bei den Wanddurchführungen die örtlichen bzw. nationalen Vorschriften. Beim brennbaren Bauteilen, z.B Holzwand soll die zugelassenen Jeremias Wand-, Decken und Dachdurchführungen LUX ECO & LUX NOVA verwendet werden.

Für eine optimale Funktionsweise finden Sie bei uns im Shop natürlich auch das passende Zubehör für Ihren Jeremias Edelstahlschornstein DW-FU:

  • Zugbegrenzer
  • Dichtungen & Abdichtmanschetten
  • Verschlussdeckel & Klappen
  • Sparrenhalter & Deckenaufhängung & Abspannungen

 


Jeremias DW-FU: Eine sichere Wahl

Die doppelwandigen Systemschornsteine von Jeremias können Sie als Einzelteile aber auch im Komplettset bestellen. Mit dem Jeremias DW-FU bekommen Sie somit Ihre komplette Abgasanlage ins Haus geliefert. Der Jeremias Edelstahlschornstein ist CE-zertifiziert. Für das einwandfreie technische Funktionieren des Systems übernimmt der Hersteller die Haftung. Selbstverständlich erfüllt der Jeremias DW-FU alle gesetzlichen Vorschriften und technischen Normen für Abgasanlagen. Dass der Hersteller von der Qualität seiner Produkte überzeugt ist, zeigt sich auch in der langen Garantiezeit von 25 Jahren.

DW FU Schornstein aufgebaut
Mehr lesen