Gründe für einen wasserführenden Kaminofen

Gründe für einen wasserführenden Kaminofen

Gründe für einen wasserführenden KaminofenMit einem wasserführenden Kaminofen entscheiden Sie sich für eine tolle Ergänzung Ihres Heizungssystems, dessen einzigartig angenehme Wärme Sie nicht mehr missen wollen werden.

Schont den Geldbeutel

Zunächst einmal liegt ein wichtiger Anreiz im finanziellen Aspekt eines wasserführenden Kaminofens: Während Öl und Gas knapp werden und sich dementsprechend stetig verteuern, können Sie mit Holz auf stabile Preise auf niedrigem Niveau vertrauen. So amortisiert sich ein wassergeführter Kaminofen schon nach kurzer Zeit.

Umweltfreundlich

Doch nicht nur Ihr Geldbeutel wird es Ihnen danken: Ein wasserführender Kaminofen verkörpert auch Umweltbewusstsein und Verantwortung gegenüber den wertvollen Ressourcen. Fossile Brennstoffe schädigen mit katastrophaler CO2-Bilanz das Klima; mit Holz heizen bedeutet jedoch immer eine ausgeglichene Angelegenheit.

Komfortabel

Bei all diesen rationalen Argumenten kommt jedoch auch die Bequemlichkeit nicht zu kurz: Dank des großen Wasserreservoirs im Pufferspeicher kann ein mit einem wasserführenden Kaminofen verbundener Heizkreislauf die beim Abbrand erzeugte Wärme sehr lange speichern und kontinuierlich abgeben.

Erlebnis des Feuers

Aber auch dem Herzen tut ein wassergeführter Kaminofen gut: Während klassische Heizungsanlagen unpersönliche Klötze aus Blech und Plastik sind, scheint Ihnen aus der Sichtscheibe eines wasserführenden Kaminofens ein bezauberndes Feuer entgegen. So erfüllen Sie Ihr Wohnzimmer nicht nur mit wohliger Wärme, sondern auch mit gedämpftem Licht, welches jeden Winterabend zu einem ganz besonderen Erlebnis macht.

Für die ganze Wohnung

Daneben stellt ein wasserführender Kaminofen jedoch nicht nur eine Heizung für den Aufstellungsraum dar, sondern kann über den Heizkreislauf auch viele andere Räume wärmen. So unterstützen Sie wirkungsvoll die Zentralheizung, vor allem in der Übergangszeit des Jahres.

Kontinuierliche Wärme

Wichtiger Bestandteil eines jeden mit einem wasserführenden Kaminofen verbundenen Heizsystems ist der Pufferspeicher. Dieser sorgt dafür, dass die beim Abbrand recht rapide erzeugte Wärme gleichmäßig aufgenommen und je nach Wärmebedarf über die Heizungskörper und/oder Fußbodenheizung abgegeben wird. Dies garantiert Ihnen jederzeit optimale Wärme und gewünschte Innenraumtemperatur.

Kombinierbar

Eine besondere Stärke eines wasserführenden Kaminofens liegt in seiner Variabilität. Sie können ihn problemlos mit weiteren regenerativen Energieerzeugern kombinieren. In Verbindung mit einer Solaranlage beispielsweise ist durchaus der völlige Verzicht auf die zusätzliche Wärmeeinspeisung möglich. In unseren praktischen Sets finden Sie auch Pufferspeicher mit einem integrierten Wärmetauscher um die erzeugte Wärme beider Energiequellen in nur einen Speicher zu speisen.

Technik-Vielfalt

Dank einer Vielzahl unterschiedlicher Hersteller mit einem jeweils reichhaltigen Sortiment haben Sie bei der Auswahl eines wasserführenden Kaminofens die Möglichkeit, zwischen einer Fülle verschiedener besonderer Features zu wählen. Diese können zum Beispiel elektronische Abbrandsteuerungen oder Einhebelbedienungen sein: Der Variabilität sind (fast) keine Grenzen gesetzt.

Design-Vielfalt

Nicht nur technisch haben wasserführende Kaminöfen einiges zu bieten, auch mit Ihrem Design passen Sie sich an jede Aufstellsituation an. Klassische Varianten mit Gusseisen oder sogar Kacheln stehen moderneren Ausführungen beispielsweise in edlem Stahl gegenüber. Ebenfalls Pluspunkte bringen Einbau-Kamine, welche sich wirkungsvoll in die Baustruktur einfügen.

Sicher

Moderne wasserführende Kaminöfen überzeugen nicht nur mit äußeren Werten, sondern bieten Ihnen auch ein Höchstmaß an Sicherheit im alltäglichen Betrieb. Gesetzlich vorgeschriebene Bestandteile, zumeist in praktischen Sets erhältlich, garantieren Ihnen gefahrloses Heizen ohne Sorgen.


Kommentar eingeben