Kaminbausatz Haas+Sohn Pinus II

2.759,00 EUR
2.160,00 €
Stk.
 
ArtikelNr.:
60187001

lieferbar in 7 - 8 Werktagen
Kostenloser Versand
Spezifikation
  • Kaminbausatz Pinus II
  • Hersteller: Haas & Sohn
  • Gesamtleistung: 8 kW
  • Beheizbares Volumen: 230 m³
  • Rauchrohranschluss: 150 mm

Haas+Sohn Pinus II - minimalistisch modern

Verlängern Sie Ihre Haas+Sohn Garantie

Haas und Sohn ist ein Ofen- und Kaminhersteller, welcher wie kaum ein zweiter in der Branche für Tradition steht. Seit 1854 ist das österreichische Unternehmen am Markt. Doch auf dem Erfolg und der umfangreichen über 150 jährigen Erfahrung ruhen sich die Mitarbeiter von Haas und Sohn nicht aus. Ihre Produkte werden stetig weiterentwickelt und auf den aktuellen Stand der technischen Möglichkeiten gebracht. Auch in der äußeren Gestaltung zeigt sich neben klassischen Küchenherden und Öfen auch die Hinwendung zum modernen Design. Der Haas und Sohn Pinus II gehört zu den Kaminöfen im modernen, minimalistischen Gewand. Die große Besonderheit dieses Kamins: Sie erhalten einen Bausatz und können selbst werkeln!

Rahmen aus unbehandeltem Wärmespeicherbeton

Kubistisch wirkt der Haas und Sohn Pinus II mit seinem Rahmen aus unbehandeltem Wärmespeicherbeton. Hinter diesem kontrastiert das großzügige Holzlagerfach aus schwarzem Kunststein mit dem hellgrauen Beton. Besonders ist hier, dass das Scheitholz seitlich am Kamin aufbewahrt wird. So haben Sie den Brennstoff immer zu Hand und das gestapelte Holz setzt einen weiteren optischen Akzent. Frontal wird durch eine wiederum von schwarzem Kunststein eingefasste Sichtscheibe das lodernde Kaminfeuer würdig in Szene gesetzt. Wie es sich für einen zeitgemäßen Kaminofen gehört, ist die Sichtscheibe in der Feuerraumtür selbstverständlich selbstreinigend durch eine Scheibenspülung, sodass keine Rußpartikel von innen die Scheibe schwärzen können. Die Feuerraumtür ist durch die Dreifachverriegelung ganz besonders sicher.

Einzigartig beim Haas und Sohn Pinus II ist der Einsatz des Wärmespeicherbetons. Er verleiht ihm nicht nur seine äußere Erscheinung, sondern rüstet den Kamin noch dazu mit einer zusätzlichen Wärmespeicherkapazität für langanhaltende Strahlungswärme aus, auch wenn das Feuer schon längst erloschen ist. Je nach Füllmenge des Feuerraums mit Holz oder auch Holzbriketts erreicht der Pinus II eine Leistung von 4 bis zu 8 Kilowatt. So eignet er sich sowohl für gewöhnliche Wohnzimmer als auch für geräumigere Loftwohnungen um Ihre Heizrechnung zu entlasten, denn mit 80% Wirkungsgrad ist der Haas und Sohn Pinus II ein äußerst genügsamer Kamin. Darüber hinaus wird er seinen Aufstellungsraum stilvoll aufwerten ohne ihn zu dominieren oder zu verbauen, da der Pinus II mit 40,6 cm Tiefe und einer Positionierung direkt an der Wand nicht aufdringlich in den Raum hineinragt. Bei 1,38 m Länge und 1,06 m Höhe sollten Sie jedoch ausreichend Fläche an einer Wand einplanen, damit der Pinus II seine optische Wirkung vollends entfalten kann.

Technische Daten
Gesamtleistung (kW):
8
Maße H x B x T (cm):
138 / 106 / 41
Raumheizvermögen (m³):
230
Rauchrohranschluss (mm):
150
Rauchrohranschluss:
hinten
Sichtscheibe (cm):
45 / 65
Wirkungsgrad (%):
82
Gewicht (kg):
316
Abgastemperatur (°C):
290
Scheitholzlänge (cm):
45
Abgasmassenstrom (g/s):
8
Mindestkaminzug (Pa):
12
Brennraum H x B x T (cm):
45 / 35 / 30
Aschekasten:
Ja
Bauart 1 (selbstschl. Tür):
Ja
BimSchV Stufe 1:
Ja
Scheibenspülung:
Ja
BimSchV Stufe 2:
Ja
Scheitholz, Holzbrikett:
Ja
DIN EN Nummer:
13240
Dauerbrand:
Nein
Braunkohlebrikett:
Nein
AT §15a B-VG Norm:
Ja
CE Zeichen:
Ja
3-fache Türverriegelung:
Nein
Wärmespeicher:
Ja
Außenluftanschluss (mm):
100
LRV Schweiz:
Ja
  • A++
  • A+
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
ArtNr: 601870010000
8
A+
Das Energielabel für Einzelraumfeuerstätten ist ab dem 01.01.2018 für alle Anbieter Pflicht. Dadurch erkennen Sie auch als technisch weniger versierter Verbraucher klar und deutlich welcher Holzofen oder Kamineinsatz effizient und damit technisch auf dem neuesten Stand ist. Wichtig: Aktuell gibt es auf dem Markt nur vereinzelt Holzöfen oder Kamineinsätze mit A++. Dafür erfüllen die meisten die Anforderungen für A oder A+ was für einen Heizgerät ohne automatische Brennstoffzufuhr und dem Naturbrennstoff Holz einen sehr guten Wert darstellt.
Frage zum Produkt
Frage von Jörg H., 04.11.2017
Hallo, kann der Bausatz direkt an eine gemauerte Wand gestellt werden oder muss zwischen Wand und Bausatz eine Wärmedämmung erfolgen? MfG Hofmann
Antwort von Ralf Weber, 04.11.2017
Sehr geehrter Herr H., laut dem Hersteller müssen Sie folgendes beachten: Vormauerung: Eine 10 cm dicke mineralische Vormauerung muss direkt an die zu schützende Gebäudewand (Rückwand und gegebenenfalls Seitenwand) errichtet werden. Die Vormauerung muss bis zur Dämmschicht und der zu schützenden Gebäudewand errichtet werden, mindestens aber 20 cm über das Verbindungsstück (Abgasrohr) hinausragen. Auf die Vormauerung kann verzichtet werden, wenn die Gebäudewand mindestens 10 cm dick ist und aus nicht brennbaren Bauteilen besteht und keine tragende Stahlbetonwand ist.
Antwort von Ralf Weber, 17.07.2017
Guten Tag Herr H., von Haas + Sohn ist der Kaminbausatz so ausgelegt, dass das Ofenrohr unter der oberen Abdeckung nach hinten aus dem Bausatz geführt wird. Es ist nur außerhalb des Bausatzes möglich das Ofenrohr nach oben zu führen. Dazu müssen Sie aber bedenken, dass dazu der Bausatz etwas von der Wand stehen muss.
Frage von Andreas E., 09.10.2017
Hallo! Meine Frage wäre: Braucht man eine externe Zuluft, wenn der Raum wo der Ofen steht ca. 50 m² hat? Und meine 2. Frage: Unser Kamin hat einen Durchmesser von 180 mm, geht das in Ordnung?
Antwort von Melanie König, 24.03.2021
Sehr geehrter Herr Eder, wichtig ist, dass der Aufstellraum gut belüftet ist. Die Größe lässt aber vermuten, dass Sie den Außenluftanschluss nicht benötigen. Eine verbindliche Aussage muss Ihnen hier aber der zuständige Bezirksschornsteinfeger geben. Was den Querschnitt betrifft, hier empfehle ich Ihnen eine entsprechende Querschnittsberechnung.
Antwort von Richard, 07.02.2019
1. Ja 2. Das sollte dir dein Bezirksschorni verraten können
Frage von Jörg H., 02.10.2017
Hallo, meine Frage wäre: Muss ein Frischluftanschluss nach außen verlegt werden oder könnte man den Ofen auch raumluftabhängig betreiben?
Antwort von Melanie König, 24.03.2021
Sehr geehrter Herr Hofmann, der Pinus II kann auch raumluftabhängig betrieben werden, wenn der Aufstellraum das notwendige Raumvolumen aufweist und relativ gut belüftet ist. Eine verbindliche Freigabe kann Ihnen hier allerdings nur der Bezirksschornsteinfeger geben.
Antwort von Etienne S., 07.02.2019
Ich würde immer auf extern zurückgreifen, dann musst du dir um die Raumluft keine Gedanken machen. Und Heizen mit geöffneten Fenstern ist ja auch ein wenig wie Eulen nach Athen tragen oder?
Bewertungen

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Artikelbewertung