Förderprogramme

Das BAFA fördert mit bis zu 7250 Euro unsere attraktiven Komplettpakete!
Noch nie gab es für die Installation von Heizanlagen mit erneuerbaren Energien so viel Fördergeld wie aktuell. Das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) fördert Solarthermie- und Biomasseanlagen mit verschiedenen Basis-, Innovations- und Zusatzförderungen. Lassen Sie Ihre Heizung auf erneuerbare Energien umstellen. So können Sie Ihren Beitrag zur Energiewende leisten und gleichzeitig durch die BAFA-Förderung bares Geld sparen.

FÖRDERÜBERSICHT SOLAR:

Warmwasserbereitung
Für die Basisförderung bei ausschließlicher Warmwasserbereitung (Trinkwasser) muss eine Mindestkollektorfläche von 3 qm (maximal 40 qm) und ein Speicher mit mindestens 200 Litern verbaut werden. Bei einer Bruttokollektorfläche von 3 - 10 m² erhalten Sie 500 Euro. Bei 11 - 40 m² erhalten Sie 50 Euro pro m² Bruttokollektorfläche.

Heizungsunterstützung & solare Kühlung
Unterstützt die Solarthermieanlage die Heizung, ist die Fördersumme sogar noch etwas höher. Hier wird bis 14 m² Bruttokollektorfläche eine Basisförderung von 2000 Euro ausgeschüttet und von 15 - 40 m² 140 Euro je angefangenem m² Bruttokollektorfläche. Jedoch sind die Mindestgrößen der Bruttofläche etwas höher:

bei Vakuumkollektoren: min. ≥ 7 m² Bruttokollektorfläche + min. 50 Liter Pufferspeichervolumen pro m²

bei Flachkollektoren: min. ≥ 9 m² Bruttokollektorfläche + min. 40 Liter Pufferspeichervolumen pro m²

Erweiterungen vorhandener Solarthermieanlagen
... werden ebenfalls gefördert - es müssen mindestens 4 bis maximal 40 m² Bruttokollektorfläche installiert werden, die Förderung beträgt in dem Fall 50 Euro je zusätzlich installiertem Quadratmeter.

FÖRDERÜBERSICHT BIOMASSE

Pelletofen mit Wassertasche
Bei Geräten von 5 - 25 KW liegt die Basisförderung bei 2000 Euro und von 25,1 - max. 100 KW erhalten Sie 80 Euro pro KW Leistung.

Pelletkessel
Für Pelletkessel von 5 - 37,5 KW liegt die Basisförderung bei 3000 Euro und von 37,6 - 100 KW bei 80 Euro pro KW Leistung. Pelletkessel in Kombination mit Pufferspeicher von mind. 30 l/KW erhalten Sie bei Geräten mit 5 - 43,7 KW 3500 Euro und von 43,8 - max. 100 KW 80 Euro pro KW.

Scheitholzvergaserkessel
Holzvergaserkessel müssen mit einen Pufferspeicher mit mind. 55 l/KW betrieben werden um eine pauschale Förderung von 2000 Euro zu erhalten. Es werden nur sehr emissionsarme Holzvergaser gefördert. Der Staubanteil in den Abgasen darf max. bei 15mg/m³ liegen.

Für alle förderfähigen Biomasseanlagen die mit einer förderfähigen Solarthermieanlage kombiniert werden gibt es einen Kombinationsbonus von 500 Euro.

Auch sind zahlreiche weitere Unterstützungen der BAFA wie z.B. die Innovationsförderung oder weitere Zusatzförderungen vorgesehen, die sie am besten der Homepage des BAFA entnehmen können.


Unter den folgenden Links finden Sie die detaillierten Fördervoraussetzungen für Solar- und Biomasseanlagen:

Info zur Förderung allgemein
Förderung Biomasse
Förderung Solar


Wenn Sie Fragen haben und Informationen benötigen, helfen wir Ihnen gern weiter.

Ihr ofenseite.com Team