Wasserführender Holzofen in Verbindung mit Solarthermie

Wie funktioniert ein wasserführender Kaminofen?

Hier zeigen wir Ihnen die Arbeitsweise eines wasserführenden Kaminofens, der an ein Solarthermie-Modul angeschlossen ist, mit allen notwendigen Komponenten. Eine Erklärung der einzelnen Bauteile finden Sie unten.

1. Kaminofen wasserführend. Ofen, der über eine integrierte Wassertasche Wärme an das Heizungssystem abgeben und gleichzeitig seinen Aufstellraum beheizen kann. Wasserführende Öfen im Shop

2. Thermische Ablaufsicherung. Dient als Überhitzungsschutz. Bei Erreichen einer Wassertemperatur oberhalb 98°C wird kaltes Wasser durch einen Sicherheitswärmetauscher zur Kühlung in den Ofen geführt. Anschließend wird dieses Wasser in einen Abfluss abgeleitet. Ablaufsicherung im Shop

3. Kesselsicherheitsgruppe. Vereint Druckmanometer, Sicherheitsüberdruckventil und Schnellentlüfter in einer Baugruppe. Kesselsicherheitsgruppe im Shop

4. Rücklaufanhebungsgruppe. Sorgt für das schnelle Erreichen der gewünschten Betriebstemperatur in der Wassertasche des Ofens. Dabei wird in der Anheizphase der heiße Vorlauf mit dem kühleren Rücklauf kurzgeschlossen, wodurch der Kreislauf verkürzt wird. Rücklaufanhebungsgruppe im Shop

5. Röhrenkollektor. Wandelt einfallende Sonnenenergie in Wärme um (Solarthermie) und gibt diese an eine spezielle Solarflüssigkeit ab, die durch den Kollektor zirkuliert. Solar-Röhrenkollektoren im Shop

6. Solarpumpstation. Ist eine komplexe Pump- und Armatureneinheit, die für die Zirkulation der Solarflüssigkeit sorgt, die Befüllung und die Entlüftung der Solaranlage möglich macht und über Thermometer sowie eine Druckanzeige verfügt. Solarthermie-Pumpen im Shop

7. Solarausdehnungsgefäß. Gleicht Druckschwankungen im System bei steigender oder fallender Temperatur aus. Ausdehnungsgefäß im Shop

8. Temperaturdifferenzsteuerung. Misst Temperaturen im Wasserkreislauf und schaltet bei Erreichen eingestellter Höchstwerte über interne Relais (R1 / R2) z.B. Pumpen ein oder wieder aus. Temperatur-Differenzregelung im Shop

9. Heizkörper. Ist ein vom Heizungswasser durchflossener Flächenkörper (Wandradiator), der die Umgebungsluft erwärmt.

10. Pufferspeicher. Wärmeisolierter Tank mit Heizungswasser gefüllt. Dient der Speicherung, der im wasserführenden Ofen oder der Solaranlage erzeugten überschüssigen Wärme. Pufferspeicher im Shop

11. Ausdehnungsgefäß. Gleicht Druckschwankungen aufgrund steigender oder fallender Temperaturen im Heizungssystem aus. Heizungswasser-Ausdehnungsgefäß im Shop

S1 Sensor 1. Sensor für die Temperatur im Röhrenkollektor (5)

S2 Sensor 2. Sensor für die Vorlauftemperatur am Ofen

S3 Sensor 3. Sensor für die Puffertemperatur im oberen Bereich des Speichers. Wird zur Steuerung der Pumpe in der Rücklaufanhebungsgruppe (4) benötigt.

S4 Sensor 4. Puffertemperatur im mittleren Speicherbereich. Wird  zur Steuerung der Pumpe in der Solarpumpstation (6) benötigt.

R1 Relais 1. Über dieses Relais wird die Pumpe der Solarpumpstation (6) angesteuert.

R2 Relais 2. Regelt die Spannungsversorgung der Pumpe in der Rücklaufanhebungsgruppe (4).